Nachrichten & Hintergründe
 

Ärztekammern warnen vor Verletzungen durch Abstriche aus dem Nasenrachen

Bei einem Abstrich aus dem Nasenrachen kann es zu unterschiedlichen Verletzungen kommen. Von einem falschen Gebrauch der Abstrichtupfer gehe eine nicht zu unterschätzende Verletzungsgefahr aus, warnen österreichische Ärztekammern auf ihren Webseiten.

Verletzungsgefahr durch falsche Abnahmetechnik:

Aus den USA erreichen uns bereits erste Berichte über Schädelbasisperforationen und Liquorfisteln nach Abstrichentnahmen, da die Rhinobasis hier stellenweise nur einen papierdünnen Knochen darstellt.“ (ÄK Steiermark)

In zahlreichen Medienberichten, ja sogar in Gebrauchsanleitungen diverser Covid19 AG Schnellteste werde eine falsche oder nicht ideale Abnahmetechnik dargestellt, heißt es in einer Publikation von Prof. Dr. Verena Niederberger-Leppin (FG Obfrau HNO Wien) und Dr. Wolfgang Luxenberger (FG Obmann HNO Österreich). Abstriche durch nicht geschultes Personal bergen sowohl die Gefahr falscher Testergebnisse, wie auch das Risiko von Verletzungen der Nasenstrukturen und Schädelbasis.

44 Comments

  1. Pingback: | Alternative Medien | Alternativnews

      1. Lisa E.

        Meine Mandeln wurden als Kind (nur) teilweise entfernt. Der Sanitäter stieß mir den Nasen-Rachentupfer so durch die Nase in den Rachen, dass er mir direkt in die Mandeln stach und in das Gaumenzäpfchen, worauf ich ihm die Hand wegschlug. Der Test gelt nicht, sagte er, er müsse nochmals. Und machte mit demselben Tupfer dasselbe durch das andere Nasenloch. Mit dem Schmerz stieß ich ihm den Arm nochmals weg und war dann echt wütend. “Das tut weh!” beschwerte ich mich. “Mit mir sowas nie wieder, mir egal was jetzt dabei rauskommt.” Der Sanitäter erklärte nur, er habe wie vorgeschrieben den Tupfer nur bis zur Markierung eingeführt (das war irgendwo in der Mitte des langen Tupferstiels). Tolle Markierung – sind jetzt alle Nasen gleich groß, oder wie??? Mir tat hinterher der Rachen und der Hals drei Tage lang weh, und Kopfweh hatte ich auch. Und alles nur, weil die Regierung diese Tupferin Massen gekauft hat – obwohl es mittlerweile viel bessere, ganz einfache und gleich effektive Tests gibt.

  2. Fred Wottitz

    es ist genau das, was ich mir schon oft gedacht habe. Ich
    selbst wurde bereits getestet, was sehr OK war, allerdings
    wurde ich nicht gefragt, sondern es wurde mir einfach in die
    Nase ohne Vorwarnung gefahren.

  3. Pingback: Wissenswertes 26.12.2020 | AVA Sabine

  4. Dr.Gerhard Ofner

    Es ist wirklich erfreulich, dass nun endlich die Ärztekammern von Wien und Steiermark (nach der lobenswerten OÖ Ärztekammer) auf die Gefahren der “Nasenabstriche”, die derzeit von der Ö Regierung ohne Maß und Vernunft gefördert und teilweise angeordnet werden (Pflegebereich und medizinischer Bereich) warnt! Würde es keinen PCR Test, Antigen Test, usw. geben, gäbe es keine Plandemie! Merke: Corona (Covid-19) ist eine eher milde Grippe!!!

        1. Kerstin

          Keine Frage, daß es für Einzelne eine schwerwiegende Erkrankung sein kann, je nach den Umständen und Vorbedingungen. Es ist auch keine Frage, daß diese Schicksale sehr schlimm für den Betroffenen sind. Wenn man aallerdings diese Fälle in Relation zu den milden und unerkannt verlaufenden Erkrankungen stellt, ist Corona nicht wesentlich schlimmer für die Gesamtbevölkerung, als eine Grippe (bei der man bis heute nicht mal ansatzweise solch ein Theater veranstaltet). Ich finde diese kopflose Panik schadet (und tötet) viel mehr Menschen, als die Krankheit selber.

          1. Kerstin

            Nachtrag: Meine Tochter und der Schwiegersohn hatten beide Corona und sagten beide einhellig, es ist nicht schlimmer gewesen, als eine mittelschwere Erkältung.

        2. Lorena

          Was haben Sie für diese Meldung bekommen? Ich habe Corona-Gripe durchgemacht. Es hat 5 Tage gedauert. Es hat sich mit Fieber und Husten geäußert. Ich habe 3 Tage nichts gegessen und war total schwach. Auch Gliederschmerzen hab ich gehabt. Eine woche lang war mein Geschmack- und Geruchsinn beinträchtigt. Das wars. Ich 56 Jahre alt. Corona ist zu viel Rauch ohne Feuer.

        3. Gabriele Reiter

          Hallo Angelika, mich würde ehrlich mal interessieren, mit welchen Medikamenten die Patienten behandelt werden. Ich kennen die Leitlinien für Krankenhäuser aus Deutschland, aber was wird wirklich gemacht ?
          Remdesivier ? wie oft, wieviel ?
          Dexamethason ? wie oft, wieviel?
          oder ein andere Corticoid ?
          Welche Medikamente gibt es dazu ? Wäre toll, wenn ich mal eine nüchterne, emotionsfreie Antwort bekommen könnte.
          Lieben Dank G. R.

        4. Anne Lommel

          Sind auch jährlich sehr viele Menschen an der Grippe verstorben. Hat nur keinen interessiert. Gutes, gesundes Immunsystem ist das wichtigste. Nur durch die langanhaltenden Maßnahmen, verlieren die Menschen ihr Immunsystem und werden dadurch leichter anfällig.

        1. Eva Radilé

          Der Kommentar mag inhaltlich falsch sein, aber ein Mensch, der die deutsche Orthographie nicht ausreichend beherrscht ist wohl nicht weniger wert, als ein „Studierter“. Es gibt genügend Kritikpunkte an diesem Kommentar, mangelhafte Rechtschreibung ist allerdings kein schlagkräftiges Argument und bedient Vorurteile.

          1. Wolfgang

            Viele Abstrichtupfer liegen in Form einer Bürste vor. Die einzelnen Borsten sind nadelspitz, weil sie dünner als 10 Mikrometer sind, und sie sind etwa einen halben Millimeter lang. Viele diese Borsten sind nicht richtig befestigt und liegen bereits lose in der sterilen Verpackung. Wenn diese spitzen Borsten in der Nasenschleimhaut verbleiben ist das sehr unangenehm und gesundheitsschädlich. Mir berichteten schon einige wie unangenehm sich das über Tage anfühlte.

    1. Dr.Int.net Blasius Schönimus

      Der Herr Dr. Gerhad Ofner ist aber sehr offensichtlich kein Arzt und will uns die Harmlosigkeit von Covid-19 mit einem vermeintlichen Fach-Dr-Titel erklären.

    1. Lothar Rendulic

      Wenn es mehr als eine Grippe wäre, dann gäbe es mehr Tote und die Regierungen müssten nicht die Leichen zusammengratzen. Soviel zur Expertise.
      Gesunde zu testen ist schwachsinnig und eine reine Geldverschwendung und jetzt auch noch gesundheitsgefährdend.

    1. Dagmar Rehak

      Weil dort hinten die Rachenmandel ist. Ich weiß nicht, warum da so ein Geheimnis draus gemacht wird. Sogar die Abstrichgegner verschweigen das. Mandeln sondern generell ständig viel Zellmüll ab. Deshalb wird dort abgestrichen. Die paarigen Gaumenmandeln haben viele nicht mehr, an der Zungenmandel herrscht zu viel Verkehr (Zellmüll wir weggewischt), deshalb streicht man die Rachenmandel ab. Möglicherweise nimmt man sie auch deshalb, weil man sie schlecht sauberspülen kann.
      Mandeln sind eine Art freiliegender Lymphknoten und ein anderes Gewebe als Schleimhaut. Sie haben kleine Öffnungen und können Sekrete absondern (“eitrige Mandeln”), und diese Sekrete will man haben.

  5. Timo Wildner

    Warum muss in der Nase rumgestochert werden, wenn wir doch durch einfaches Niesen den Virus wie eine Sprühpistole verbreiten?
    Es muss doch ausreichen im vorderen Nasenbereich/Schleimhaut zu bleiben. Ich würde keinen 10cm tiefen Abstrich erlauben. Auch im Speichel müssten ja Viren nachweisbar sein. Also was soll der Blödsinn?

      1. Lorena

        Wo ist jetzt die Influenza? An die ist meine Oma 2018 gestorben. Hat damals jemand so eienen Humbug gemacht, als eine Grippewelle kam? Jetzt heißt alles Corona, auch der Nagelpilz. Ich würde mir auf deiner Stelle einen dicken BH anziehen, damit du dich nicht verkühlst. Es könnte dann nämlich auch Corona heißen.
        Aber was soll es…. Ein Profilbild sagt mehr als tausend Worte.

  6. Pingback: 08 PCR Test – SAFE Schutzverein für Finanzen e.V.

    1. Anne Lommel

      Symptomlose Menschen benötigen keinen Test. Wenn man nicht krank ist, kann man niemanden anstecken. Das war und ist schon immer so. Daran wird sich auch nichts ändern. Das zu wissen, benötigt man kein Medizinstudium.

  7. Pingback: Lekárske komory varujú pred zraneniami spôsobenými výtermi z nosohltanu |

  8. Pingback: Ärztekammern warnen vor Verletzungen durch Abstriche aus dem Nasenrachen – News 23 – Wertewandel

  9. Pingback: Endzeitumschau – Februar 2021 – Esto miles

  10. Münür Karsak

    So ein Quatsch Covid 19 oder Mutation….
    Wir Großfamilie zusammen hockend jeweils in Abständen Gesamtzahl 3 Personen an Covid 19 positiv getestet Ansteckung scheint nicht hundertprozentig zu sein da Großfamilie alle Negative….. nach zwei Monaten ein Person Streptokokken gehabt alle Lagen flach Ansteckung hundertprozentig

  11. Anja

    ich stimme o.g. Argumente zu! Wenn man ihn beim Niessen überträgt, na dann kann man ja ins Taschentuch niessen. Ein tiefer Abstrich bedeutet Körperverletzung für nichts, ausser für Geld! Und dann noch ohne Symptome, was soll das? Naja die Angst ist stärker! Nicht mit mir! Immunsystem stärken, z.B. mit Vit C u. Vit u. Zink, wie eden Winter, Sport, Yoga und gut is! lG

  12. Lorena

    @dagmar Rehak. Ich weiß zwar nicht von wo Sie Ihre infos beziehen, aber der Grund liegt woanders. Die “Tests” sind die Pandemie. Auf diese Art und Weise impft man Tiere. Alle meine Bekannten, die getestet wurden, haben Symptome bekommen, die dem Virus zugeschrieben werden. So erzeugt man eine Pandemie.

Schreibe einen Kommentar zu Timo Wildner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbedingungen zustimmen: