Weitere Erhöhung des Rundfunkbeitrags von Ministerpräsidenten unterschrieben – News 23

Weitere Erhöhung des Rundfunkbeitrags von Ministerpräsidenten unterschrieben

Die Ministerpräsidenten der Bundesländer haben eine weitere Erhöhung des Rundfunkbeitrags unterschrieben. Wenn die Länderparlamente dem Vorhaben einstimmig zustimmen, steigt der Rundfunkbeitrag ab Januar 2021 von 17,50 Euro auf 18,36 Euro. Ohne eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags drohe angeblich in der nächsten Beitragsperiode 2021 bis 2024 eine Finanzlücke von 1,5 Milliarden Euro. Ein herkömmliches Wirtschaftsunternehmen wäre bei dieser Bilanz längst insolvent. Doch der öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR) wird von den Beitragszahlern weiterhin fleißig zwangsfinanziert.

CC BY 2.0 / flickr.com / Tim Reckmann

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR) in Deutschland zählt zu den Teuersten weltweit. Bis zu 8 Milliarden kostet der Medienapparat pro Jahr. Offensichtlich hat der ÖRR so schlecht gewirtschaftet, dass ihm in den nächsten Jahren 1,5 Milliarden Euro fehlen, berichtete der Focus. Deswegen soll der Rundfunk(zwangs)beitrag erneut erhöht werden. Wenn alle Länderparlamente der Beitragserhöhung zustimmen, wird dieser ab Januar 2021 auf 18,36 Euro ansteigen. Zunächst hatte sich der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), geweigert das Vorhaben zu unterstützen. Im Juni 2020 unterschrieb Haseloff schließlich die Beitragserhöhung.

One comment

Avatar
Lutz Suckert

ZDF abschaffen und ARD auf das Notwendigste reduzieren, wie früher dritte Programme im Vorabendprogramm, dann könnte man wieder dem öffentlichen Auftrag entsprechen und bitte unabhängig von irgendeiner Regierung, eben öffentlich – rechtlich und unabhängig!
Im Augenblick gleichen sich alle so genannten öffentlich rechtlichen und privaten Programme hinsichtlich der Nachrichten, es wird nur gehetzt, kommentiert und sämtliche Nachrichten mit Bewertungen abgeben, was nicht der Auftragt ist…es gibt keinen Auftrag für das ÖRF die Menschen zu belehren oder zu manipulieren!

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.