Hunderte Menschen in Israel nach Corona-Impfung an COVID-19 erkrankt – News 23

Hunderte Menschen in Israel nach Corona-Impfung an COVID-19 erkrankt

Von wegen Infektionsschutz: Hunderte Menschen sollen in Israel an COVID-19 erkrankt sein, nachdem sie eine Corona-Impfung von Pfizer/Biontech erhalten haben.

Photo: Public Domain (CC0) / wikimedia.org / IDF Spokesperson’s Unit

Angeblich seien die neuen Corona-Impfstoffe zuverlässig und sicher, behaupten Lobbyisten der Pharma-Industrie. Doch es gibt zunehmend Zweifel an dieser Behauptung. In Israel sollen bereits hunderte Menschen COVID-19 bekommen haben, obwohl sie sich zuvor impfen ließen. Das berichtete das russische Presseportal RT Deutsch unter Berufung auf den israelischen Fernsehsender Channel 13 News.

Symbolbild: Creative Commons (CC0) / pixabay.com / qimono

Dem zufolge wurden 240 Menschen nach der Corona-Impfung krank, 51 Menschen mussten medizinisch behandelt werden und vier Menschen sollen kurze Zeit nach der Impfung gestorben sein. Doch dies liege angeblich nicht an dem verwendeten Impfstoff der Hersteller Pfizer und BioNTech, da der Impfstoff laut Hersteller keine Coronaviren enthalte. Auch der Tod von vier Menschen hätte laut dem israelischen Gesundheitsministerium angeblich keinen Bezug zur Corona-Impfung. Als wären sie rein zufällig gestorben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.