Energiewende: Rotorblätter von Windkraftanlagen sind Sondermüll

Ein Bericht des Nachrichtenunternehmens Bloomberg, der im Februar 2020 veröffentlicht wurde, offenbart den völligen Irsinn der Klimapolitik und Energiewende. Denn Windkraftanlagen sind alles andere als umweltfreundlich. Ihre Rotorblätter bestehen aus umweltschädlichen Verbundstoffen, welche derzeit nicht ordentlich entsorgt werden können. Somit handelt es sich um Sondermüll, der in den USA einfach auf Mülldeponien in der Erde vergraben wird und dort dauerhaft verbleibt.