Fachanwältin kritisiert Berichterstattung: Sie schüren „Hass gegen Andersdenkende“

Die Fachanwältin Ivett Kaminski kritisierte auf einer Querdenken-Kundgebung in Dortmund am 9. August die Berichterstattung der „HateSpeech“-Medien, welche Veranstalter, Organisatoren, Redner und Demonstraten von Corona-Demos als „Corona-Leugner“ diffamieren. Sie „spalten die Gesellschaft und schüren Hass gegen Andersdenkende und alle Kritiker“, sagte Ivett Kaminski in ihrer Rede.

„Sie züchten ein neuartiges Virus, um es noch ansteckender zu machen“

Der Begriff „Gain-of-Function“ bezeichnet in der Virenforschung die Manipulation von Viren, mit dem Ziel bestimmte Eigenschaften zu verstärken. Ihre Gene werden so verändert, dass sie eine neue, abnormale Funktion erhalten oder bestehende Funktionen verstärkt werden. Auf diese Weise lassen sich harmlose Erreger im Labor überaus gefährlich machen.

„Sie sterben nicht an COVID (…) Sie werden ermordet“

Die britische Zeitung Daily Mail hat bereits im Mai 2020 über eine Krankenschwester berichtet, die in einem New Yorker Krankenhaus gearbeitet hat. In einem Video äußerte sich die Krankenschwester über die Zustände vor Ort. Dem zufolge sind zahlreiche Patienten nicht an den Folgen von Covid-19 gestorben, sondern an fahrlässige Fehlbehandlungen.

„Man muss den Leuten sagen, dass apokalyptische Zustände auf sie zukommen“

Die klimapolitische Fraktionssprecherin der Grünen, Lisa Badum meint, dass es sinnvoll wäre Panik zu verbreiten, um den sogenannten Klimaschutz besser vorantreiben zu können. „Man muss den Leuten sagen, dass apokalyptische Zustände auf sie zukommen“, behauptete Badum in einem Gespräch mit Lukas Köhler (FDP).