Australischer Gesundheitsminister bezeichnet Pandemie als „NEUE WELTORDNUNG“

Der australische Gesundheitsminister Brad Hazzard soll auf einer Pressekonferenz im Oktober 2020 die vermeintliche Covid-19-Pandemie als eine „Neue Weltordnung“ bezeichnet haben. Der Begriff „Neue Weltordnung“ bezeichnet in der Politikwissenschaft, eine weltweite Veränderung der politischen und wirtschaftlichen Strukturen, welche künftig weniger von souveränen Nationalstaaten kontrolliert werden, sondern zunehmend von supranationalen Einrichtungen, wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und den Vereinten Nationen (UN).

Die Angstmacher: Neue Schweinegrippe könnte „eine Pandemie auslösen“

Sie können es einfach nicht lassen: Massenmedien verbreiten Gerüchte über eine neue Pandemie. Wissenschaftler haben Berichten zufolge in China ein vermeintlich neues Virus mit dem Namen G4 entdeckt, welches von der Schweinegrippe H1N1 abstammen soll. Das G4-Virus besitze „alle wesentlichen Eigenschaften, um Menschen infizieren zu können“ und hätte angeblich das Potential eine Pandemie auszulösen.

Bundesregierung zahlte 20 Millionen Euro für die neue Überwachungs-App

Die Entwicklung der neuen Corona-App, welche zur Überwachung der Bevölkerung eingesetzt werden soll, hat bis zu 20 Millionen Euro gekostet, berichtet die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise. Dem zufolge kommen zusätzlich weitere Betriebs- und Verwaltungskosten in Höhe von etwa 2,5 bis 3,5 Millionen Euro pro Monat hinzu. Ein Großteil der monatlichen Ausgaben fließt laut Süddeutsche Zeitung an die Deutsche Telekom AG für das Betreiben von zwei Corona-Hotlines.