Statistisches Bundesamt erklärt die „Sterbestatistik“ vom RKI

Karin Böhm erklärte am 9. Dezember auf einer Pressekonferenz vom Statistischen Bundesamt (Destatis), wie das Robert-Koch-Institut (RKI) die COVID-Todesfälle zählt und warum sich die RKI-Fallzahlen von den Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) unterscheiden. Demzufolge fließen in die Todesstatistik des RKI nicht nur Fälle, bei denen COVID die Haupttodesursache gewesen ist, sondern auch solche, bei denen COVID nur eine Begleiterkrankung darstellte. Auf diese Weise kann man der Öffentlichkeit eine deutlich höhere Anzahl von Sterbefällen präsentieren.

Featured Video Play Icon
Photo: CC BY 2.0 / Flickr.com / Governor Tom Wolf