Polizeieinsatz gegen Spaziergänger in Nienburg (10.01.2022)

Deutschland erlebt derzeit eine historische Protestwelle. Allein im Landkreis Nienburg gab es am 10. Januar laut Polizeiangaben in 12 Städten großteils friedliche Versammlungen und Spaziergänge. In der Kreisstadt Nienburg rückte die Polizei mit einem Großaufgebot an und terrorisierte willkürlich Fußgänger, denen man unterstellte, Teilnehmer einer nicht angemeldeten Versammlung zu sein. Angeblich hätten bis zu 200 Personen sich in kleineren und größeren Gruppen durch das Stadtgebiet bewegt und dabei „Hygienevorschriften“ missachtet.

Featured Video Play Icon
Photo: Nienburg / Polizeieinsatz (10.01.2022)