Hanau: Erhebliche Zweifel an der offiziellen Darstellung – News 23

Hanau: Erhebliche Zweifel an der offiziellen Darstellung

Nach der schrecklichen Tat in Hanau bestehen erhebliche Zweifel an der offiziellen Darstellung der Ereignisse. Mutmaßliche Zeugenaussagen widersprechen der Theorie des Einzeltäters. „Ich habe gesehen, wie zwei bewaffnete Männer in die Shisha-Bar gegangen sind. Sie haben sofort geschossen, vielleicht zehn Mal. Die Leute haben geschrien und sind rausgerannt. Dann haben die Männer draußen auf die geschossen, die weggerannt sind“, zitiert die WELT den Inhaber einer Dönerbude, welche etwa 50 Meter von einem der beiden Tatorte entfernt ist. „Das ist kein Amoklauf, das ist Krieg”, sagte eine junge Frau in einer Sprachnachricht, die im Internet veröffentlicht wurde.

Hanau / Tatort

Noch am 20. Februar berichtete das ZDF unter Berufung auf die Polizei, dass es keine gesicherten Hinweise auf ein rechtes Motiv gäbe. Kurz danach tauchte ein angebliches Bekennerschreiben auf und ein Video, welches in den Medien teilweise auch als Bekennervideo bezeichnet wurde. Allerdings wurde das Video schon Tage vor der Tat veröffentlicht und das Schreiben war den Behörden bereits seit Monaten bekannt.

 

Der mutmaßliche Täter, welcher offensichtlich psychisch krank war, wird von Politikern und Medien als Rechtsextremist dargestellt. Doch der Extremismus-Experte Peter Neumann sagte in einem Interview, dass es sich bei diesem Täter um keinen typischen Rechtsextremisten handelt. Angebliche handle es sich um etwas anderes, das „gar nichts mit den traditionellen rechtsextremen Strukturen zu tun” hat.

 

CC BY-SA 2.0 / Christoph Scholz / flickr.com

Besonders seltsam ist die Aussage eines Inhabers einer Dönerbude. In einem Interview sprach er ganz klar von zwei bewaffneten Männern, die in Hanau um sich geschossen hätten. In den Medien ist aber nur die Rede von einem Einzeltäter. Auch mehrere Sprachnachrichten aus einer WhatsApp-Gruppe wecken Zweifel an der offiziellen Darstellung der Ereignisse.

 

Ein junger Mann mit Migrationshintergrund sagte in einer Sprachnachricht, dass er in der betroffenen Shishar-Bar gewesen sei und gesehen habe, wie 3-4 Leute hereinkamen und das Feuer eröffneten. Auch in den anderen Sprachnachrichten ist immer wieder die Rede von mehreren Tätern. Mehrfach wird die Vermutung geäußert, dass es sich bei der Schießerei um Clan-Streitigkeiten handeln könnte.

 

Ein Nutzer mit dem Namen Yavuz Özoguz hat sich in einem muslimischen Forum mit der Berichterstattung über Hanau beschäftigt und bemerkenswerte Auffälligkeiten entdeckt. Seinem Bericht zufolge seien die Metadaten von Publikationen unterschiedlicher Medien widersprüchlich. Es bestehe der Verdacht, dass gewisse Medien bereits Insiderinformationen hatten, die sie theoretisch zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht hätten haben können.

9 comments

Avatar
Geomant

Die YPG ist in Hanau aktiv und sammelt Geld für den Kampf gegen die Türkei und die Toten sind ausschliesslich Kurden.

Hat der türkische Geheimdienst eine YPG Zelle in Hanau ausgeschaltet, mit logistischer Hilfe der BRD und es dann dem politischen Gegner in die Schuhe geschoben,ähnlich den Dönermorden? NSU 2.0. https://www.op-online.de/region/hanau/hanau-hessen-polizei-verhindert-schlaegerei-zwischen-tuerken-kurden-zr-13169580.html?fbclid=IwAR0bp_BUv1jqye0eR-SAwFm-6bVhCabgNiiFmjN14z3mcbVPc_I1jq1F2RU

Avatar
Dietmar De Souza Alves

Schlimm, das ausgerechnet noch so eine schlimme Taten für polititische Ziele instrumentalisiert werden und ohne zu zögern direkt eine Partei als Täter und Anstifter genannt wird.

Avatar
Martina Maier

Bei den Nutzer Yavuz Özoguz handelt es sich um den Bruder der ehemaligen Staatsministerin Aydan Özoguz. Das Portal Muslim Markt wird von 2 der Brüder betrieben und beinhaltet Hetzereien über Israel und ist den Mullhas zugeneigt. Es bestehen die besten Kontakte in den Iran. Einer der Brüder wurde wegen Volksverhetzung angezeigt. Das die Brüder nun von “Geheimdienstoperationen” reden soll wahrscheinlich in eine Richtung gehen. Vorsichtig bei solchen Äusserungen, die aus dieser Ecke kommen.

Avatar
walter böck

über 60 Jahre nach dem KRIEG hatte unsere Regierung kein Problem mit rechts oder links, da hatte sie auch noch die Interessent der Bevölkerung wahrgenommen, jetzt gestehen sie ihre fehl Politik nicht ein sonder bilden dürftige Koalitionen. Ändern aber nicht ihre Politik, mit Probleme vertuschen hat man noch nie was erreicht.

Avatar
Duke

Wie dumm kann man sein und sich so oft widersprechen?

Hanau: Einige Migranten misstrauen der allgemeinen Berichterstattung – News 23

[…] halten sich hartnäckige Gerüchte, dass es mehrere Täter geben haben könnte und die Spur zu einem arabischen Clan in Frankfurt […]

Avatar
Didi Lau

Mal ne einfache Frage??? wer verkehrt den in diesen sog. Shisha Bar’s. bekannt ist ja auch, dass da nicht nur Muslimische Gutbürger verkehren sowie kriminelle Kreise Geschäfte abwickeln. Von Staatlichen Hetzsendern, kann man nicht’s anderes erwarten, dass das gleich wieder Rechte Rassisten o. AFD daran schuld sind. Man sollt sich erst auch mal um den Roten Terror kümmern.

Die ungeklärte Rolle der Geheimdienste beim Terror 2 | NSU LEAKS

[…] n23.tv/hanau-zunehmende-zweifel-an-der-offiziellen-darstellung/ […]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.