NATO macht zahlreiche „Militärübungen“ in Europa

Die NATO hat etwa 14 Militärübungen für das Jahr 2022 in Europa geplant. Mit Kampfpanzern, Kampfflugzeugen, Kriegsschiffen und Zehntausenden Soldaten werden Großmanöver in unterschiedlichen Ländern Europas durchgeführt.


Photo: Public Domain Mark 1.0 / U.S. Department of Defense Current Photos

Werden NATO-Streitkräfte auf einen Krieg gegen Russland vorbereitet?

US-Präsident Joe Biden sagte, dass die USA sich nicht direkt an den Kampfhandlungen in der Ukraine beteiligen werden, weil dies einen Dritten Weltkrieg zur Folge hätte. Doch auf das Wort der US-Regierung konnte man sich noch nie verlassen. Der Journalist Willi Huber hat in einem Artikel über umfangreiche Truppenbewegungen der NATO berichtet, welche dieses Jahr stattfinden werden.

Marineübung im Mittelmeer:
Die Farineübnung „Dynamic Manta“ (DYMA22) läuft vom 21. Februar bis in den März hinein und wird über die Häfen Catania, Augusta und Syrakus an der Ostseite Siziliens, sowie auf die Flughäfen Sigonella (Marine) bei Catania und Trapani (Luftwaffe) im Westen der Insel organisiert, berichtete das „Marine Forum„.

Schnellen Eingreiftruppe in Norwegen:
Die Übung BRILLIANT JUMP 2022 soll die Leistungsfähigkeit und Integration der NATO-Streitkräfte als Beitrag zur Abschreckungs- und Verteidigungshaltung der NATO demonstrieren, heißt es auf einer offiziellen Seite der NATO. Im Rahmen von BRILLIANT JUMP werden in Norwegen vom 28. Februar bis 17. März die Very High Readiness Brigade der NATO Response Force in Norwegen ausgebildet.

„Krisenmanagement“ in Belgien:
Jährliche ereignisgesteuerte Verfahrensübung zum Krisenmanagement, die auf der Grundlage des NATO-Krisenreaktionssystems die Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung der Alliierten auf strategischer, politisch-militärischer Ebene testen soll, findet vom 10. bis 16. März statt.

„Saber Strike“ in der Slowakei:
Etwa 13.000 Soldaten aus 13 Nationen nehmen vom 1. bis zum 18. März 2022 an dem Großmanöver „Säbelhieb“ in der Slowakei teil, berichtete die Frankfurter Rundschau (FR). Trainiert werden soll das Zusammenwirken der US-Truppen mit den Truppen der Länder des Übungsgebietes bei gleichzeitiger Erweiterung des Einsatzgebietes der US-Truppen.

Militärübung in Georgien:
Die NATO-Georgia-Übung 2022 ist eine vom Supreme Headquarters Allied Powers Europe (SHAPE) gesponserte Übung und findet vom 22. bis zum 24. März statt. Die Übung wird laut Report 24 als Ort zur Ausbildung der georgischen Verteidigungskräfte (GDF) dienen und ein von Georgien geführtes multinationales Brigadehauptquartier (BDE-Hauptquartier) bei der Planung und Durchführung einer Krisenreaktionsoperation trainieren.

„Defender Europe“ an der Westgrenze Russlands:
Vom 8. Mai bis 16. Juni 2022 führt die NATO ein Großmanöver mit dem Titel „Defender Europe“ an der Westgrenze Russlands durch, an dem 3.000 Soldaten aus 26 Nationen teilnehmen werden. Trainiert werden laut Wikipedia die Verlegung großer Kampfverbände aus den USA an die Westgrenze Russlands bis in den Schwarzmeerraum sowie der anschließende Übergang zu Kampfhandlungen.

Flug- und Raketenabwehrübung in den baltischen Staaten:
Die weltweit größten Flug- und Raketenabwehrübung findet vom 5. bis 16. Juni statt. Im Vorjahr waren etwa 4.000 Soldaten aus 18 Staaten mit 40 Kriegsschiffen und 60 Flugzeugen beteiligt.

Außerdem sind weitere Militärübungen im Mittelmeer, im Ostseeraum, Norwegen, Estland und Serbien geplant. Beobachter befürchten, dass die NATO-Streitkräfte auf Kriegseinsätze gegen Russland vorbereitet werden und die Situation im Laufe des Jahres weiter eskalieren könnte.