Neurobiologin warnt vor MRNA-Impfstoffe von Bill Gates

Die Neurobiologin Dr. Heidi Wichmann hat in einem Interview vor MRNA-Impfungen gewarnt. MRNA-Impfstoff greifen direkt in die menschliche Genetik ein und wurden Wichmann zufolge noch nicht ausreichend getestet. Bill Gates hat angekündigt, dass er 7 Milliarden Menschen solche Impfstoffe verabreichen möchte.

Rechtsmediziner kritisiert die Agitation der Bundeskanzlerin

Der Rechtsmediziner Klaus Püschel kritisiert die Agitation von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Zusammenhang mit der „Corona-Krise“. „Ich finde es wirklich völlig unangemessen, wenn ein Präsident seinem Volk erzählt ‚Wir sind im Krieg‘ oder wenn eine Bundeskanzlerin die Situation vergleicht mit dem letzten Weltkrieg“, sagte Püschel in einem Interview.

„Die Krise ist weitgehend herbeigeredet“

Professor Stefan Homburg ist Direktor des Instituts für Öffentliche Finanzen der Leibniz Universität Hannover. In einem Interview kommentierte der Finanzwissenschaftler die Maßnahmen der Bundesregierung. Seiner Einschätzung zufolge seien die Maßnahmen nicht ausreichend wissenschaftlich begründet. „Die Krise ist weitgehend herbeigeredet“, behauptete Homburg unter Berufung auf medizinische Daten.

Wikipedia zensiert Wissenschaftler, welche die offizielle Klimatheorie anzweifelten

Wikipedia hat eine historische Liste von Wissenschaftlern gelöscht, die mit der Theorie des menschengemachten Klimawandels nicht einverstanden waren. Dies zeigt einmal mehr, dass Wissenschaftler unterdrückt werden, wenn sie zu anderen Ergebnissen kommen, als es von der Klimaindustrie erwünscht ist.

„Geoengineering im Kampf gegen den Klimawandel”

Der Focus hat einen Artikel veröffentlicht mit dem Titel: „Hilft Geoengineering im Kampf gegen den Klimawandel?”. Die Existenz von Geoengineering galt lange Zeit als Verschwörungstheorie. Der Begriff Geoengineering bezeichnet vorsätzliche und großräumige Eingriffe mit technischen Mitteln in geochemische oder biogeochemische Kreisläufe der Erde. Fachkundige gehen davon aus, dass solche Eingriffe bereits durchgeführt werden.

Physik-Professor: Energiewende wird platzen wie eine Seifenblase

Der Physik-Professor Sigismund Kobe äußerte sich in einem Gespräch mit dem Presseportal EIFELON über die Energiepolitik der Bundesregierung. „Wenn weiterhin wie bisher natur- und ingenieurwissenschaftlichen Prinzipien ausgeblendet werden, wird das gesamte bisherige Konzept der Energiewende platzen wie eine bunte Seifenblase.“ Dem Physiker zufolge herrsche unter den Verantwortlichen Unwissenheit über die physikalischen Gesetze, die der Energiewende zugrunde liegen.

Künstliche Intelligenz – Fluch oder Segen?

Bereits im November 2018 hat die Bundesregierung die Rahmenbedingungen zur Förderung der Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) formuliert. Strategie künstliche Intelligenz, so der Name des Manifestes. Es gehe darum, die künftige Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands im Rahmen einer globalen Entwicklung neuer Technologien zu gewährleisten. Erklärtes Ziel ist es, Deutschland zu einem weltweit führenden Standort für KI zu entwickeln, wobei die verantwortungsvolle und gemeinwohlorientierte Nutzung im Vordergrund stehe. Zu diesem Zweck sollen bis zum Jahr 2025 insgesamt 3 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt werden.