Demobericht aus Hannover: Kundgebung auf dem Opernplatz (14.05.2022)

Am 14. Mai fand in Hannover eine Kundgebung gegen die Corona-Maßnahmen statt, welche immer noch nicht vollständig aufgehoben wurden. Schätzungen zufolge haben zwischen 2350 und 3000 Menschen an der Veranstaltung teilgenommen. Zahlreiche Redner forderten die Wiederherstellung aller Grundrechte, die Beendigung aller Maßnahmen, die Abschaffung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht und einen offenen Diskurs zu Impfschäden.

Hauptkommissar unterstützt Gewerkschaft gegen staatliche Gewalt und Willkür von Arbeitgebern

Der suspendierte Kriminalhauptkommissar Michael Fritsch stellte auf einer Kundgebung in Hannover eine internationale Vereinigung von Polizisten und Juristen vor, die sich gegen staatliche Gewalt und Willkür von Arbeitgebern einsetzt. „Lasst uns alle friedlich dafür sorgen, dass wir in eine bessere Zukunft kommen“, sagte Fritsch in seiner Rede.

Friedrich Merz bekommt Gegenwind bei Wahlkampfveranstaltung

Der Bundestagsabgeordnete Friedrich Merz (CDU) bekam bei einer Wahlkampfveranstaltung in Olpe mächtig Gegenwind von empörten Bürgern. „Hau ab“ und „Kriegstreiber“ riefen sie dem CDU-Politiker entgegen. „Zur Demokratie gehört auch Meinungsfreiheit“, stand auf ihrem Banner. In Paderborn stieß Merz ebenfalls auf heftigen Widerstand aus der Bevölkerung. Auch dort bezeichnete man ihn als „Lügner“ und „Kriegstreiber“.

Bundeskanzler Scholz trifft auf Widerstand bei Kundgebung in Düsseldorf

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hielt am 1. Mai eine Rede auf einer DGB-Kundgebung in Düsseldorf. Dabei traf er auf eine größere Anzahl von Gegendemonstranten, die ihn auspfiffen und als „Kriegstreiber“, sowie „Lügner“ beschimpften. Nur wenige Wochen zuvor stieß Scholz bereits bei einer SPD-Wahlkampfveranstaltung in Lübeck auf massiven Gegenprotest. Begriffe wie „Lügner“ und „Volksverräter“ standen damals auf den Plakaten der Gegendemonstranten.

Bürgermeisterin Giffey wird mit Ei beworfen und verlässt die Bühne

Die Berliner Bürgermeisterin Franziska Giffey wurde auf einer Kundgebung am 1. Mail mit einem Ei beworfen. Ein Sicherheitsmann stellte sich mit einem Abwehrschild schützend vor Giffey, welche darauf hin ihre Rede abbrach und die Bühne verließ. Die Gegendemonstranten warfen der Bürgermeisterin Verstöße gegen das Grundgesetz vor.

Deutschland wird durch Waffenlieferungen „praktisch zur Kriegspartei“

Der Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann sagte auf einer Versammlung in Bremen, dass Deutschland durch die Lieferung von schweren Waffen an die Ukraine „praktisch zur Kriegspartei“ wird. Die einzige „Haltelinie“ der deutschen Kriegspolitik sei momentan nur noch, ein eigener Kampfeinsatz von Bundeswehrsoldaten.