Demobericht: Querdenken-Protest in Berlin (29.08.2020)

Am 29. August fand in Berlin eine Großdemonstration der Bürgerbewegung Querdenken statt. Schätzungen gehen von mehreren hunderttausend Menschen aus, die sich am friedlichen Protest gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung beteiligt haben.

Demobericht: Querdenken-Kundgebung in Oldenburg (23.08.2020)

Am 23. August fand im niedersächsischen Oldenburg eine Kundgebung der Bürgerinitiative Querdenken statt. Die Redner der Veranstaltung kritisierten die Einschränkungen der Grundrechte durch Regierungsmaßnahmen im Zuge der sogenannten Corona-Krise. Es gäbe in der Politik Bestrebungen, die sogenannte „freiheitliche demokratische Grundordnung“ abzuschaffen, sagte der Rechtsanwalt Markus Haintz.

„Einen zweiten Lockdown will niemand“ und niemand hatte „die Absicht, eine Mauer zu errichten“

Der bayrische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagte auf einer Videokonferenz im Nürnberger Heimatministerium, dass „niemand“ einen zweiten Lockdown will. Diese Aussage erinnert sehr an die Agitation des DDR-Staatsratsvorsitzenden Walter Ulbricht, kurz vor dem Bau der Berliner Mauer. „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten“, sagte Ulbricht am 15. Juni 1961 auf einer internationalen Pressekonferenz in Ost-Berlin.

Fachanwältin kritisiert Berichterstattung: Sie schüren „Hass gegen Andersdenkende“

Die Fachanwältin Ivett Kaminski kritisierte auf einer Querdenken-Kundgebung in Dortmund am 9. August die Berichterstattung der „HateSpeech“-Medien, welche Veranstalter, Organisatoren, Redner und Demonstraten von Corona-Demos als „Corona-Leugner“ diffamieren. Sie „spalten die Gesellschaft und schüren Hass gegen Andersdenkende und alle Kritiker“, sagte Ivett Kaminski in ihrer Rede.

Demobericht: Querdenken-Kundgebung in Dortmund (09.08.2020)

Am 9. August wurde auf dem Hanseplatz in Dortmund eine Kundgebung der Bürgerinitiative Querdenken 231 durchgeführt. „Auch in Dortmund ist das Freiheitsvirus ausgebrochen“, sagte Michael Ballweg am Anfang seiner Rede. News 23 war dort und schaute den Reportern der Massenmedien bei ihren Dreharbeiten auf die Finger.

Psychotherapeut: „Es wird ein chronischer Stresszustand erzeugt“ …

Der Psychotraumatologe Prof. Dr. Franz Ruppert äußerte sich in einer Befragung des ACU-Sprecherkreismitglieds Heiko Schöning zu den Auswirkungen der sogenannten Corona-Krise auf die psychische Gesundheit von Menschen. „Es wird ein chronischer Stresszustand erzeugt“, erklärte Franz Ruppert vor laufender Kamera. Regierungsmaßnahmen, wie die Einführung der Maskenpflicht, seien für die menschliche Gesundheit kontraproduktiv.