„Das ist erkennbar, dass die Medien gleichgeschaltet sind“

Im Hinblick auf die vermeintliche Pandemie und den Konflikt in der Ukraine sei erkennbar, dass die großen Massenmedien „gleichgeschaltet sind“, sagte ein Demonstrant, der unerkannt bleiben wollte, im Gespräch mit NEWS 23. Er fände es schlimm, dass immer noch so viele Menschen diesen Medien glauben.

„Männer werden beschlagnahmt und an die Front geschickt“

Der russische Übersetzer Sergey Filbert äußerte sich in einer Sendung von Druschba FM zur Situation in der Ukraine. Er habe Bericht darüber, dass ukrainische Streitkräfte absichtlich Kriegsgeräte in bewohnte Gebiete bringen, um die russische Armee zu Angriffen zu provozieren. Außerdem würde man nur Frauen und Kinder aus den umkämpften Städten heraus lassen. „Alle Männer werden beschlagnahmt und an die Front geschickt“, erklärte Filbert.

„Noch nie waren die Medien so stark zensiert, kontrolliert und gekauft“

Ein Spaziergänger beschwerte sich nach einer Versammlung in Nienburg über die allgemeine Berichterstattung der Massenmedien. „Noch nie waren die Medien so stark zensiert, kontrolliert und gekauft, wie das gerade der Fall ist“, erklärte der Spaziergänger in einem Interview.

Wie die WHO fast alle Länder der WELT zum LOCKDOWN gezwungen hat

Die Schweizer Forscherin Dr. Astrid Stuckelberger sagte in einem Interview, dass die Verfassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Mitgliedsstaaten dazu verpflichtet, sich den internationalen Gesundheitsvorschriften zu unterwerfen, wenn es eine Notlage internationaler Tragweite gibt. Dies erkläre auch, warum im März 2020 weltweit fast alle Länder einen Lockdown verhängen mussten.

BIONTECH-CHEF behauptet, dass „Corona“ noch 15 Jahre bleiben wird

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) gab am 16. Februar bekannt, dass die Bundesregierung plane, ab dem 20. März ein Großteil der Corona-Beschränkungen aufzuheben. Doch am selben Tag sagte der Gründer von Biontech, Ugur Sahin, er gehe davon aus, dass das sogenannte Coronavirus uns noch 15 Jahre begleiten werde. „Wir müssen uns darauf einstellen, dass wir zu gewissen Zeiten weniger über Corona sprechen und wenn wieder eine neue Welle kommt, mehr über Corona sprechen.“ Scheinbar handelt es sich bei den geplanten Lockerungen nur um die Ruhe vor dem nächsten Sturm im Herbst.

SCHWERE SCHÄDEN: Wurde dieser junge Mann zum Opfer der Pharma-Industrie?

Alexander Reis berichtete am 7. Februar auf einer Versammlung in Mannheim, dass er schwere gesundheitliche Probleme bekommen hat, nachdem er sich im September 2021 mit einem Impfstoff von Biontech behandeln lies. Bei Untersuchungen im Krankenhaus wurden erhebliche Beschwerden dokumentiert.

AGENDA 2030: „Es geht um die absolute Kontrolle über den Menschen“

Ein Kamerateam von NEWS 23 hat auf unterschiedlichen Versammlungen mehrere Demonstranten befragt. „Ich bin hier, weil ich die Freiheit in unserem Land gefährdet sehe“, erklärte ein Befragter. Ein Anderer zeigte sich sehr erstaunt darüber, wie „schnell eine Demokratie den Bach runtergehen kann, wenn die Obrigkeit das will“. „Es geht nicht um Corona, das ist nur vorgeschoben“, behauptete ein Weiterer. In Wirklichkeit gehe es um die UN AGENDA 2030 und um die „absolute Kontrolle über den Menschen“.