Angela Merkel warnt vor „Abgrenzung, Ausgrenzung“ und „Abschottung“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der James-Simon-Galerie in Berlin vor „Abgrenzung, Ausgrenzung“ und „Abschottung“ gewarnt: „Die Geschichte lehrt uns, dass sich Kulturen, Ethnien und Staaten schon seit Jahrtausenden im gegenseitigen Austausch entwickelt haben“, meint die Bundeskanzlerin. Angeblich wäre Abgrenzung der Nährboden für „Vorurteile“ und „Feindbilder“.

Dortmund kauft Notstrom-Aggregate wegen Blackout-Gefahr

Die Stadt Dortmund bereitet sich auf einen flächendeckenden Stromausfall vor: Um die Einsatzfähigkeit der örtlichen Feuerwehr bei einem Zusammenbruch des Stromnetzes zu gewährleisten, wird sie mit Notstrom-Aggregaten im Wert von einer Millionen Euro ausgestattet.

Verfassungsschutz soll auf Computer und Smartphones zugreifen dürfen

Der Bundesminister des Innern, Horst Seehofer (CSU), hat zusätzliche Befugnisse für den Verfassungsschutz ins Gespräch gebracht. In Zukunft soll der Inlandsgeheimdienst auch Computer und Smartphones hacken und ausspähen dürfen. Vor allem geht es darum, verschlüsselte Kommunikation zu überwachen. Kritiker vermuten, dass dies bereits praktiziert wird.

CDU-Spitze will europäischen Flugzeugträger bauen lassen

Während die Verteidigungsministerin Ursula von der Layen (CDU) sich über die Unfähigkeit der Bundeswehr beschwert, wünschen sich CDU-Spitzenpolitiker einen ordentlichen Flugzeugträger für die europäische „Friedensmacht“, unter deutsch-französischer Führung.

„Das Ergebnis von Hartz IV ist negativ“

Der Wirtschaftsexperte Achim Truger hat sich in einem Interview mit der „Badischen Zeitung“ kritisch über die Hartz-IV-Reformen geäußert. Ob die Reformen spürbare positive Effekte auf den Arbeitsmarkt hatten, sei umstritten und würden lediglich hohe Kosten verursachen.

Mega-Blackout wird in Deutschland immer wahrscheinlicher

Die Gefahr eines flächendeckenden Stromausfalls nimmt in Deutschland ständig zu. Der Grund dafür ist die wachsende Instabilität der Stromversorgung, verursacht durch die Energiewende der Bundesregierung. Zuverlässige Stromquellen wie z.B. Kohlekraftwerke werden ersetzt durch umweltabhängige Technologien. Dies kann zu einer Überlastung des Stromnetzes führen und katastrophale Konsequenzen zur Folge haben. Daher ist eine entsprechende Krisenvorsorge notwendig.