Impfzwang & Nebenwirkungen: Reitschuster bringt Regierungssprecher in Erklärungsnot

Der Journalist Boris Reitschuster brachte die Sprecher der Bundesregierung bei einer Pressekonferenz am 28. Dezember in Erklärungsnot. Auf die Frage, wer denn für mögliche Risiken und Nebenwirkungen von Corona-Impfungen haftet, konnte eine Mitarbeiterin des Bundesgesundheitsministeriums keine Antwort liefern. Es gäbe auch keine fundierten Erkenntnisse darüber, ob und in welchem Maße eine Impfung nicht nur die geimpfte Person schützt, sondern auch andere Personen, erklärte die BMJV-Sprecherin Dr. Keitel.

E-Autos: Stromrationierung soll BLACKOUT verhindern

Elektroautos stellen unter gewissen Umständen eine Gefahr für die allgemeine Stromversorgung dar. Wenn in Spitzenzeiten zu viele Autohalter ihre Fahrzeuge gleichzeitig aufladen wollen, droht eine Überlastung der Verteilernetze. Dies hätte einen Zusammenbruch der Stromversorgung zufolge. Deswegen planen mehrere Stromnetzbetreiber ab 2021 den Strom an privaten Ladestationen zu beschränken.

Bundeskanzlerin: Bürger sollen freiwillig Freiheitsrechte einschränken

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) rief in einer Videoansprache am 17. Oktober alle Bürger dazu auf, zuhause zu bleiben und den Kontakte zu Menschen, die nicht zum eigenen Hausstand gehören, zu vermeiden. Offensichtlich sollen die Bürger ihre Freiheitsrechte freiwillig selbst einschränken, bevor es die Bundesregierung mit einem zweiten Lockdown macht.