Mega-Blackout wird in Deutschland immer wahrscheinlicher

Die Gefahr eines flächendeckenden Stromausfalls nimmt in Deutschland ständig zu. Der Grund dafür ist die wachsende Instabilität der Stromversorgung, verursacht durch die Energiewende der Bundesregierung. Zuverlässige Stromquellen wie z.B. Kohlekraftwerke werden ersetzt durch umweltabhängige Technologien. Dies kann zu einer Überlastung des Stromnetzes führen und katastrophale Konsequenzen zur Folge haben. Daher ist eine entsprechende Krisenvorsorge notwendig.

Berliner Verkehrssenatorin: „Wir wollen, dass die Menschen ihr Auto abschaffen“

Wer ein eigenes Auto besitzt, genießt ein gewisses Maß an Unabhängigkeit und Freiheit. Autofahrer sind nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen und können in kurzer Zeit relativ große Entfernungen zurücklegen. Doch die Politik geht immer stärker gegen Autofahrer vor.

Bürgerinitiative fordert Stopp des 5G-Ausbaus in Dresden

Eine Petition von Martin Straube richtet sich an den Oberbürgermeister und Stadtrat von Dresden. Darin fordert Straube einen Stopp des 5G-Mobilfunknetz-Ausbaus in Dresden. “Gegen den Ausbau des Mobilfunknetzes mit 5G- Technologie bestehen weltweit massive Bedenken zu Gesundheitsrisiken für den Menschen sowie zu erheblichen Risiken für Tiere und Pflanzen”, heißt es in der Petition.

Wagenknecht bezeichnet ZDF und ARD als “Regierungsfunk“

Die Bundestagsabgeordnete Sahra Wagenknecht hat die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF auf Twitter als “Regierungsfunk” bezeichnet. In einem Beitrag kritisiert die Abgeordnete, dass die Bürger im Jahr 2017 gezwungen wurden etwa 8 Milliarden Euro in Form von Rundfunkbeiträgen an den “GEZ”-Beitragsservice zu zahlen.