Auch STERN wurde bei der Verbreitung von FAKE NEWS erwischt

Nicht nur RTL, sondern auch der STERN steht derzeit in der Kritik wegen Verbreitung von FAKE NEWS. Am 15. Juli 2021 veröffentlichte das Wochenmagazin einen Artikel über Starkregen in Deutschland und suggerierte den Lesern mithilfe von Grafiken, dass Starkregen in den letzten Jahren massiv zugenommen habe. In Wirklichkeit zeigten die Grafiken lediglich eine wachsende Anzahl von Meßstationen.

Corona-Impfung: Mehr als 100.000 Verdachtsfälle von Nebenwirkungen in Deutschland

Das Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) hat im Juli 2021 einen Sicherheitsbericht zur Impfkampagne der Bundesregierung veröffentlicht. Demnach wurden bis zum 30. Juni 2021 mehr als Hunderttausend Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen gemeldet. In über Zehntausend Verdachtsfällen traten nach der Impfung so schwerwiegende Nebenwirkungen auf, dass die Geimpften ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Cyber-Pandemie: Weltwirtschaftsforum unterstützt globale Großübung

⁣Nach der vermeintlichen Corona-Pandemie, welche die globale Digitalisierung erheblich vorangetrieben hat, könnte eine Cyber-Pandemie folgen. Zumindest unterstützt das Weltwirtschaftsforum eine globale Großübung zur Vorbereitung auf solch ein Szenario.

„Eugeniker haben die Hebel der Macht ergriffen“

Der ehemalige Vizepräsident und Chefwissenschaftler für Allergie und Atemwege des Pharmaunternehmens Pfizer äußerte in einem Interview die Vermutung, dass es eine Verschwörung von Interessengruppen geben könnte, die das Ziel hätten, ein globales, totalitäres System zu errichten und die Bevölkerung mit eugenischen Methoden zu reduzieren.

Brandenburger Bestatter: Massenmedien verbreiten „dreiste Horrorgeschichten“

Ein Bestatter aus Brandenburg warf in einem Interview den Massenmedien die Verbreitung von dreisten „Horrorgeschichten“ vor. Außerdem sei keiner der Menschen, die von ihm bisher bestattet wurden, allein wegen Covid-19 gestorben. „Sie waren alle aus einem anderen Grund in einem extrem moribunden Zustand.“