400 Mediziner und Wissenschaftler warnen vor 5G-Technologie

In einem internationalen Appell warnen etwa 400 Mediziner und Naturwissenschaftler vor der neuen 5G-Technologie. Seit dem 29. März 2019 haben bereits über 63,379 Personen und Organisationen aus 168 Ländern den Appell unterschrieben. Warum ignoriert die Politik diese Warnung und treibt den Ausbau weiter voran?

NRW-Familienminister will “generelle Impfpflicht”

Nicht nur Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), sondern auch NRW-Familienminister Joachim Stamp (FDP) fordert die Einführung einer generellen Impflicht in Deutschland. Doch Zwangsimpfung ist per Definition eine schwere Körperverletzung.

5G-Ausbaustopp: “Brüsseler sind keine Versuchskaninchen”

Während die deutsche Bundesregierung den Ausbau des 5G-Mobilfunks massiv vorantreibt, wird die Kritik an 5G immer lauter. Die belgische Stadt Brüssel soll sogar ein 5G-Pilotprojekt gestoppt haben. “Die Brüsseler sind keine Versuchskaninchen”, zitiert Bruzz die zuständige Umweltministerin Céline Fremault.

Gesundheitsminister will Impfpflicht durchsetzen

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und seine Parteikollegen Thomas Gebhart und Dietmar Seefeldt haben sich für die Durchsetzung einer Impfpflicht für Kinder und bestimmter Berufsgruppen ausgesprochen. „Wir müssen alles tun, um unsere Kinder vor gefährlichen Krankheiten zu schützen“, sagte Jens Spahn. Doch Impfkritiker warnen vor der geplanten Zwangsimpfung.

180 Wissenschaftler aus 36 Länder warnen vor 5G-Strahlung

180 Wissenschaftler aus 36 Ländern haben sich in einem offenen Brief kritisch über 5G-Strahlung geäußert und vor dem Ausbau von 5G-Mobilfunk gewarnt. 5G ist die neueste Generation der Mobilfunkkommunikation und soll eine höhere Datenübertagung und Systemkapazität ermöglichen. Doch viele Kritiker warnen vor dieser Technologie.

Gefährdet 5G-Strahlung unsere Gesundheit?

In Deutschland sollen bundesweit 5G-Mobilfunkantennen aufgestellt werden. Deutschland müsse “Vorreiter bei Innovationen bleiben”, heißt es auf der Webseite der Bundesregierung. Doch ein Bericht aus dem niederländischen Fernsehen wirft den Verdacht auf, dass von dieser Technologie eine enorme Gefahr ausgehen könnte.

Österreich will den Einsatz von Glyphosat verbieten

Österreichs Parlament hat mit der Mehrheit von FPÖ und SPÖ ein Totalverbot des sogenannten Pflanzenschutzmittels Glyphosat beschlossen. Damit geht Österreich als erster EU-Mitgliedsstaat gegen den umstrittenen Unkrautvernichter vor.

Ist der Infraschall von Windkraftanlagen gesundheitsschädlich?

Windkraft gilt im öffentlichen Diskurs als eine umweltfreundliche erneuerbare Energie. Doch wie umweltfreundlich sind Windräder wirklich? Das Europäische Institut für Klima & Energie (EIKE) beschäftigt sich in einem Bericht mit der Gesundheitsschädlichkeit von Windkraftanlagen und geht davon aus, dass ein messbares Gesundheitsrisiko für Menschen besteht, welche in der Nähe von Windrädern wohnen.

Uniklinikum Essen: Glyphosat ist nervenschädigend

Eine Studie des Uniklinikums Essen hat ergeben, dass das glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel Roundup von Monsanto schädlich für die Gesundheit ist. Unter dem Markennamen Roundup wird seit 1974 in über 130 Ländern eine Serie von Breitbandherbiziden vertrieben, die in der Landwirtschaft Anwendung finden.

Giftstoffe – Zulassung von 100 nicht erneut geprüften Pestiziden

Verbraucherschützer schlagen Alarm: Laut Bundesregierung könnten im Jahr 2019 bis zu 100 Pflanzenschutzmittel ohne erneute Prüfung auf dem Markt erhältlich sein, meldet ÖKO-TEST mit Berufung auf die Süddeutschen Zeitung. Die Begründung dafür ist ganz einfach: Die Prüfungsfristen wurden nicht eingehalten.