Kriminalität in Göteborg besorgt Volvo-Chef

Der Chef des schwedischen Automobilherstellers Volvo, Håkan Samuelsson beklagte sich in einem Gespräch mit der Tageszeitung Svenska Dagbladet über mangelnde Sicherheit im öffentlichen Raum. Er habe große Schwierigkeiten ausländische Spezialisten zu finden wegen der hohen Kriminalitätsrate in der Stadt Göteborg.

TEPCO will radioaktives Wasser aus Fukushima im Ozean entsorgen

Das japanische Energieversorgungsunternehmen TEPCO, welches durch die Atomkatastrophe in Fukushima in die Schlagzeilen geriet, hat bekannt gegeben, dass es das gesamte radioaktive Kühlwasser im Ozean entsorgen möchte, berichtet „UNSER PLANET“.

Angela Merkel warnt vor „Abgrenzung, Ausgrenzung“ und „Abschottung“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der James-Simon-Galerie in Berlin vor „Abgrenzung, Ausgrenzung“ und „Abschottung“ gewarnt: „Die Geschichte lehrt uns, dass sich Kulturen, Ethnien und Staaten schon seit Jahrtausenden im gegenseitigen Austausch entwickelt haben“, meint die Bundeskanzlerin. Angeblich wäre Abgrenzung der Nährboden für „Vorurteile“ und „Feindbilder“.

Krisenstab bereitet sich in Atomschutzbunker unter London auf EU-Austritt vor

Die britischen Streitkräfte bereiten sich auf alle Szenarien vor, die eintreten könnten, wenn England aus der Europäischen Union (EU) austritt. Unter anderem wurde ein Krisenstab einberufen, welcher sich in einem Atomschutzbunker unter dem Verteidigungsministerium befindet.

Dortmund kauft Notstrom-Aggregate wegen Blackout-Gefahr

Die Stadt Dortmund bereitet sich auf einen flächendeckenden Stromausfall vor: Um die Einsatzfähigkeit der örtlichen Feuerwehr bei einem Zusammenbruch des Stromnetzes zu gewährleisten, wird sie mit Notstrom-Aggregaten im Wert von einer Millionen Euro ausgestattet.

ARD-Mitarbeiter beklagen „Klima der Angst“

Mehrere ARD-Mitarbeiter sollen einen anonymen Brandbrief veröffentlicht und an alle ARD-Intendanten geschickt haben. Darin werfen sie dem Tagesschau-Chef Kai Gniffke vor, Gebührengelder zweckentfremdet zu haben. Unter den Mitarbeitern der ARD würde ein „Klima der Angst“ herrschen.

Gefährdet 5G-Strahlung unsere Gesundheit?

In Deutschland sollen bundesweit 5G-Mobilfunkantennen aufgestellt werden. Deutschland müsse „Vorreiter bei Innovationen bleiben“, heißt es auf der Webseite der Bundesregierung. Doch ein Bericht aus dem niederländischen Fernsehen wirft den Verdacht auf, dass von dieser Technologie eine enorme Gefahr ausgehen könnte.