Was für ein Spiel treibt Annegret Kramp-Karrenbauer?

Annegret Kramp Karrenbauer sorgt mit einem Vorschlag für Verwirrung, der klingt, als ob der türkische Präsident Erdogan an der Idee mitgearbeitet habe. Sie fordert eine internationale Sicherheitszone in Nord-Syrien, um dort Flüchtlinge unterzubringen. Für die Sicherheit vor Ort sollen unter anderem türkische Soldaten sorgen. Die Idee dazu teilte Sie anderen Ministern per SMS mit, bevor sie sich an die Öffentlichkeit wandte.

„Barcelona brennt“ – Streit um Unabhängigkeit Kataloniens eskaliert

Gestern Abend gingen am sechsten Tag in Folge tausende Menschen in Barcelona auf die Straße, um ihren Unmut über die Gerichtsurteile gegen neun Anführer der Unabhängigkeitsbewegung Kataloniens zum Ausdruck zu bringen. Doch die Proteste arten aus. Mehr als 182 Menschen sollen seit Beginn der Proteste verletzt worden sein.

Künstliche Intelligenz – Fluch oder Segen?

Bereits im November 2018 hat die Bundesregierung die Rahmenbedingungen zur Förderung der Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) formuliert. Strategie künstliche Intelligenz, so der Name des Manifestes. Es gehe darum, die künftige Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands im Rahmen einer globalen Entwicklung neuer Technologien zu gewährleisten. Erklärtes Ziel ist es, Deutschland zu einem weltweit führenden Standort für KI zu entwickeln, wobei die verantwortungsvolle und gemeinwohlorientierte Nutzung im Vordergrund stehe. Zu diesem Zweck sollen bis zum Jahr 2025 insgesamt 3 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt werden.

Bündnisfall: Droht ein Nato-Krieg gegen Syrien?

Luxenburgs Außenminister Jean Asselborn sorgt mit einer Aussage für Aufsehen die höchst umstritten ist.
“Stellen Sie sich vor, Syrien oder Alliierte von Syrien schlagen zurück und greifen die Türkei an”, sagte Jean Asselborn. “Ich habe Nato-Mitglied gesagt, dann sage ich auch Artikel 5. Das heißt, der Beistandspakt besteht. Auf Deutsch heißt das, dass alle Nato-Länder, wenn die Türkei angegriffen würde, dann einspringen müssten, um der Türkei zu helfen. Darum sage ich außerirdisch.”

Horst Seehofer will Gamer-Szene überwachen

Nach den jüngsten Vorkommnissen der letzten Woche ist die Stimmung in Deutschland mehr als nur angespannt. Viele Menschen sind verunsichert. Ein Grund dafür ist die Häufung von Gewalttaten. Doch Innenminister Horst Seehofer (CSU) spricht nur noch von dem Angriff in Halle und fordert nun eine Kontrolle der sogenannten Gamer-Szene. “Wir müssen die Gamer-Szene stärker in den Blick nehmen”, sagte der Innenminister in einem Interview.

Erdogan startet Militäroffensive in Syrien und droht Europa mit Grenzöffnung

Die Türkei marschiert trotz internationaler Kritik in Nordsyrien ein und startet eine militärische Großoffensive, bei der bereits mehrere Menschen ums Leben kamen. Erdogan droht der EU bei weiterer Kritik an der Militäroffensive damit 3,6 Millionen Flüchtlinge in Richtung EU zu entsenden.