Corona-Impfung: Alte Menschen dienen als Versuchskaninchen

Der Infektiologe Prof. Dr. Peter Kremsner bestätigte in einem Interview, dass bestimmte Nebenwirkungen der neuen Corona-Impfstoffe erst beim massenhaften Durchimpfen der Bevölkerung entdeckt werden. Besonders wichtig sei es, dass die alten Menschen zuerst geimpft werden. Wenn es vorkommt, dass Menschen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung sterben, müsse man genau untersuchen, ob die Impfung der Grund gewesen ist, sagte Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts, in einer Pressekonferenz.

Ärztekammern warnen vor Verletzungen durch Abstriche aus dem Nasenrachen

Die österreichischen Ärztekammern Steiermark und Wien haben vor Verletzungen gewarnt, die bei einem Abstrich aus dem Nasenrachen entstehen können. Es lägen bereits Berichte über Schädelbasisperforationen und Liquorfisteln vor. Als Perforation bezeichnet man eine Durchstoßung oder Durchbohrung des Gewebes.

„Wir wissen, dass Leute mit einer geringen Viruslast nicht infektiös sind“

Laut der Schätzung eines Herstellers von PCR-Tests sind nur die Hälfte der positiv getesteten Menschen tatsächlich infektiös. Demnach werden in Deutschland hunderttausende Menschen zu Unrecht gezwungen, sich in Quarantäne zu begeben. Um eine Gefahr für Dritte darzustellen, müsse man hundertmal mehr Viruslast in sich tragen als ein PCR-Test erfassen kann. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass PCR-Tests nicht dazu geeignet sind, eine Ansteckbarkeit nachzuweisen.

ENDLICH: News 23 auf Youtube wieder freigeschaltet!

Die Redaktion von News 23 konnte wochenlang nicht auf das Youtube-Studio zugreifen und neue Videos hochladen oder Kommentare freischalten. Nachdem der Kanal eine Woche gesperrt war, weil ein Interview angeblich gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen hatte, blockierte Youtube weitere 4 Wochen den Zugriff auf das Youtube-Studio unter einem technischen Vorwand.