Bundeskanzlerin: Bürger sollen freiwillig Freiheitsrechte einschränken

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) rief in einer Videoansprache am 17. Oktober alle Bürger dazu auf, zuhause zu bleiben und den Kontakte zu Menschen, die nicht zum eigenen Hausstand gehören, zu vermeiden. Offensichtlich sollen die Bürger ihre Freiheitsrechte freiwillig selbst einschränken, bevor es die Bundesregierung mit einem zweiten Lockdown macht.

Jens Spahn will 26 Millionen Menschen gegen Grippe impfen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat auf einer Pressekonferenz am 14. Oktober die diesjährige Grippe-Kampagne der Bundesregierung als „Übung“ bezeichnet. Er wäre ein sehr glücklicher Gesundheitsminister, wenn 26 Millionen Menschen in Deutschland sich gegen Grippe impfen lassen würden, sagte Jens Spahn in seiner Presseerklärung. Denn der gelernte Bankkaufmann weiß ganz genau, Massenimpfungen sind ein Milliardengeschäft.

Australischer Gesundheitsminister bezeichnet Pandemie als „NEUE WELTORDNUNG“

Der australische Gesundheitsminister Brad Hazzard soll auf einer Pressekonferenz im Oktober 2020 die vermeintliche Covid-19-Pandemie als eine „Neue Weltordnung“ bezeichnet haben. Der Begriff „Neue Weltordnung“ bezeichnet in der Politikwissenschaft, eine weltweite Veränderung der politischen und wirtschaftlichen Strukturen, welche künftig weniger von souveränen Nationalstaaten kontrolliert werden, sondern zunehmend von supranationalen Einrichtungen, wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und den Vereinten Nationen (UN).

Totalitäre Maskenpflicht: „Wie konnte es soweit kommen?“

Die Publizistin Paula P’Cay schildert in einem Erfahrungsbericht, wie sie innerhalb eines einzigen Tages in Berlin, vier Mal zum Opfer von Ausgrenzung, Diskriminierung und sogar Beleidigungen wurde, weil sie aufgrund eines ärztlichen Attests, keine von der Obrigkeit verordnete Maske bei sich trug. Auch Silke Volgmann, Mitinitiatorin des „Schweigemarschs“, beobachtet totalitäre Entwicklungen in der Gesellschaft und warf in einem Interview die Frage auf: „Wie konnte es soweit kommen?“

Prof. Sucharit Bhakdi kommentiert die „ERSTE WELLE“

Der Mikrobiologe und Infektionsepidemiolge Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi sagte in einem Interview, welches am 3. Oktober ausgestrahlt wurde, dass das vermeintlich neue Coronavirus gar nicht so neu sei und es nicht gefährlicher ist, als ein normales bis mittelschweres Grippevirus. Auch die Testung von völlig gesunden Menschen würde Bhakdi zufolge keinen Sinn ergeben.