Zunehmende Vorbehalte gegenüber Asylbewerbern

Laut einer Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung hat jeder zweite Deutsche Vorbehalte gegenüber Asylbewerbern. Demnach wird die Asyl- und Migrationspolitik nicht mehrheitlich von der Bevölkerung unterstützt. Doch die Bundesregierung ignoriert die eigenen Wähler.

So besteuert die Bundesregierung unsere Rentner

Millionen deutsche Rentner haben ihr Leben lang für die Gesellschaft gearbeitet, Unmengen an Steuern bezahlt und die heutige Bundesrepublik aufgebaut. Als Dank dafür werden sie nach getaner Arbeit von der Bundesregierung erneut ausgeplündert.

“Zwei Drittel aller Autos müssen verschwinden”

In einem Interview fordert der sogenannte “Verkehrsexperte” Heiner Monheim die Abschaffung von zwei Drittel der Autos in Deutschland. Nicht nur von den Straßen sollen sie verschwinden, sondern auch von den Parkplätzen. Dies will er erreichen, indem die Kosten dermaßen in die Höhe getrieben werden, bis sich kaum jemand noch ein Auto leisten kann.

Jeder Dritte hält Politiker für Marionetten

Eine aktuelle “Mitte-Studie” der Friedrich-Ebert-Stiftung hat ergeben, dass etwa ein Drittel der befragten Personen glaubt, dass Politiker nur Marionetten der Mächtigen seien. Dem nach würden viele Politiker keine eigene Politik verfolgen, sondern einer fremden Agenda dienen.

Polizei in Hessen bekommt Elektroschocker

Nach einer längeren Testphase in Frankfurt und Offenbach, soll nun die Polizei in Hessen mit Elektroschockern ausgerüstet werden. Das gab Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) in Wiesbaden bekannt.

Mehrheit befürwortet Abzug der US-Atombomben aus Deutschland

Eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hat ergeben, dass die absolute Mehrheit der befragten Personen einen Abzug der US-Atombomben aus Deutschland befürwortet. Doch vermutlich ist die Bundesregierung nicht souverän genug, um solch eine Entscheidung zu treffen.

400 Mediziner und Wissenschaftler warnen vor 5G-Technologie

In einem internationalen Appell warnen etwa 400 Mediziner und Naturwissenschaftler vor der neuen 5G-Technologie. Seit dem 29. März 2019 haben bereits über 63,379 Personen und Organisationen aus 168 Ländern den Appell unterschrieben. Warum ignoriert die Politik diese Warnung und treibt den Ausbau weiter voran?

Messerkriminalität – Fast stündlich Straftaten in Berlin

Messerkriminalität stellt in Deutschland zunehmend ein Problem dar. Allein im Jahr 2018 hat die Berliner Polizei 2795 Straftaten registriert, bei denen Messer zum Einsatz kamen. Durchschnittlich kommt es dort alle 3 Stunden zum Messereinsatz. Doch die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein, als bisher bekannt.

Würzburg: Kriminelle Gruppen machen die Straßen unsicher

Kriminelle Banden machen Würzburg unsicher: Gegen 51 Personen wird in 70 Fällen ermittelt, weil es in der Stadt im letzten Jahr verstärkt zu Angriffe auf Passanten gekommen ist. „Dass sich Gruppen zusammenschließen, um teils schwerwiegende Straftaten zu begehen, ist für die Region außergewöhnlich“, erklärte ein Polizeisprecher.