Särge für „Französische Soldaten in der Ukraine“ bereitgestellt
Bild: Frankreich / Paris

Särge für „Französische Soldaten in der Ukraine“ bereitgestellt

In der Nähe des Eiffelturms in Paris wurden fünf Särge abgestellt, die mit französischen Flaggen bedeckt und mit der Aufschrift für „Französische Soldaten in der Ukraine“ versehen waren. Woraufhin drei Tatverdächtige von der Polizei vorübergehend festgenommen wurden.


⚠️ Protestaktion von Kriegsgegnern:

In Paris wurden fünf Särge entdeckt, die offenbar im Rahmen einer Protestaktion in der Nähe des Eiffelturms abgestellt wurden. Die Särge waren mit der Aufschrift „Französische Soldaten in der Ukraine“ versehen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte wiederholt den Einsatz von französischen Soldaten in der Ukraine ins Gespräch gebracht.

Festnahmen und Ermittlungen:

Der Fahrer des Lieferwagens, der die Särge transportierte, wurde in der Nähe des Eiffelturms festgenommen. Der Mann war in der Nacht zum Samstag aus Bulgarien nach Paris gefahren und hatte ausgesagt, für den Transport 40 Euro bekommen zu haben. Zwei weitere Verdächtige, ein Deutscher und ein Ukrainer, wurden später am Pariser Busbahnhof Bercy festgenommen, als sie wohl nach Berlin fahren wollten.

Hintergrund und politische Brisanz:

Eine Untersuchung wegen möglicher „ausländischer Einmischung“ wurde eingeleitet. Die Aktion findet vor dem Hintergrund statt, dass Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wiederholt die Möglichkeit einer Entsendung von westlichen Truppen in die Ukraine angedeutet hat, was zu Spannungen mit einigen Verbündeten führte.


Unterstütze die Berichterstattung von NEWS 23 mit einem täglichen, unverbindlichen Klick auf den Werbebanner! ✅