Strack-Zimmermann fordert Aktivierung von 900.000 Reservisten
Bild: Bundeswehr / Baden-Württemberg

Strack-Zimmermann fordert Aktivierung von 900.000 Reservisten

Die Vorsitzende des Bundestags-Verteidigungsausschusses, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), forderte die Aktivierung von 900.000 Reservisten der Bundeswehr. Angeblich soll mit dieser Maßnahme die Verteidigungsfähigkeit von Deutschland verbessert werden. Kriegsgegner hingegen befürchten, dass mit solchen Maßnahmen ein großer Krieg gegen Russland vorbereitet werde.


⚠️ Massenaktivierung von Reservisten:

Die sogenannte Verteidigungsexpertin Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), welche von Kritikern immer wieder als „Kriegstreiberin“ bezeichnet wird, rief dazu auf, „die ungefähr 900.000 Reservisten zu aktivieren, die wir in Deutschland haben“. Diese müssten zunächst registriert werden, erklärte Strack-Zimmermann in einem Interview mit den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die Bundeswehr habe über Jahrzehnte hinweg viele Soldaten und Soldatinnen, die aus dem aktiven Dienst ausgeschieden seien, nicht mehr erfasst.

„Wenn wir nur die Hälfte davon mit ihrer entsprechenden Expertise als Reservisten gewinnen könnten, wäre das ein unglaubliches Pfund“, zitierte T-Online die vermeintliche Expertin in einem Bericht. Diese Maßnahme würde nicht nur die Verteidigungsfähigkeit stärken, sondern auch die vorhandenen militärischen Ressourcen optimal nutzen. „Putin trimmt sein Volk auf Krieg und bringt es in Stellung gegen den Westen. Daher müssen wir so schnell wie möglich verteidigungsfähig werden“, behauptete Strack-Zimmermann.

Reservisten-Verband befürwortet Maßnahme:

Unterstützung für diesen Vorschlag kommt auch vom Vorsitzenden des Reservisten-Verbands, Patrick Sensburg. Bereits vor einigen Wochen hatte er vorgeschlagen, alle ehemaligen Bundeswehrangehörigen systematisch hinsichtlich ihres Gesundheitsstatus und ihrer Verfügbarkeit zu erfassen.

Ziel sei es, sie im Heimatschutz und der Landes- und Bündnisverteidigung einzuplanen und schrittweise auch wieder üben zu lassen. Sensburg betonte die Bedeutung dieser Maßnahmen für die Sicherheit Deutschlands und seiner Bündnispartner. Skeptiker hingegen befürchten, dass hier ein großer Krieg gegen Russland vorbereitet werde.


Unterstütze die Berichterstattung von NEWS 23 mit einem täglichen, unverbindlichen Klick auf den Werbebanner! ✅