Blog

„Wir sehen ernsthafte Vorbereitung auf einen großen Krieg“
 

Die Propaganda und Doppelmoral der Nato nimmt kein Ende. “Die gegenwärtigen Manöver Russlands sind Grund zur Besorgnis.”, heißt es in einem Artikel. Und sie könnten als ernsthafte Vorbereitung auf einen großen Krieg betrachtet werden, meint der Vorsitzende des Nato-Militärausschusses, Petr Pavel.

 

Wenn die Nato massive Kriegsvorbereitungen und Großübungen durchführt, gibt es “selbstverständlich” keinen Grund zur Beunruhigung. Doch wenn Russland und Weißrussland die Landesverteidigung üben, warnen sämtliche Nato-Medien vor der “russischen Gefahr”.

 

Als wäre das noch nicht genug, verbreiten Nato-Propagandisten auch noch Verschwörungstheorien. Nach russischen Angaben sind etwa 12.700 Soldaten an der Übung beteiligt, doch Petr Pavel zufolge könnten es 70.000 bis 100.000 sein.

 

„Was wir insgesamt sehen, ist eine ernsthafte Vorbereitung auf einen großen Krieg“, erklärte Petr Pavel. „Wenn wir auf das Gesamtbild schauen, müssen wir besorgt sein, denn Russland ist nicht transparent.“ Tatsächlich bahnt sich ein größerer Konflikt an.

 

Die Spannungen zwischen der NATO und Russland halten weiter an. Der Professor für Internationale Sicherheit von der Moskauer Staatlichen Lomonossow-Universität Alexej Fenenko glaubt, dass sich die Beziehungen weiter verschlechtern könnten.

 

Creative Commons – Victory_Day_Parade_2014

(Vitaly V. Kuzmin)

Related Post