„Wir beobachten einen (getarnten) Klassenkrieg“ – News 23
SUPPORT@N23.TV

„Wir beobachten einen (getarnten) Klassenkrieg“

Tucker Carlson vom Nachrichtensender Fox News behauptete in einer Sendung, dass es sich bei den Ausschreitungen und Aufständen in den USA in Wirklichkeit um einen Klassenkrieg handle, der als Rassenkrieg getarnt wird. Eine reiche Minderheit würde vom Sterben der Mittelklasse und der zunehmenden Armut profitieren. „Sie bringen das Volk dazu, sich gegenseitig an die Gurgel zugehen. Sie halten die Leute wütend, im gegenseitigen Misstrauen, damit sie nicht herausfinden, wie viel ihnen gestohlen wurde“, behauptete der Journalist Tucker Carlson.

Featured Video Play Icon
CC BY-SA 2.0 / flickr.com / Lorie Shaull

Übersetzung des Berichts von Fox News (Tucker Carlson):

Amerikas Kernprobleme sind in Wirklichkeit wirtschaftlicher Art. Können Ihr Kinder genug Geld verdienen, um später eine stabile Familie gründen und in Würde leben zu können? Daraus ergibt sich alles, und das ist es, worüber sich die meisten Amerikaner aller Farben am meisten Sorgen machen.

Das ist eine Sache, über die politische Führer nicht gerne sprechen. Dabei handelt es sich um keinen Zufall, sondern um Absicht. Was Sie sehen, ist ein Klassenkrieg, der als Rassenkrieg getarnt wird. Sie bringen das Volk dazu, sich gegenseitig an die Grugel zugehen. Sie halten die Leute wütend, im gegenseitigen Misstrauen, damit sie nicht herausfinden, wie viel ihnen gestohlen wurde.

Die größte Veränderung für die amerikanische Gesellschaft in den letzten 50 Jahren war das Sterben der Mittelklasse. Es war ein Mittelklasse-Land aber das ist es nicht mehr. Der Großteil der Bevölkerung ist arm geworden, während eine schrumpfend kleine Anzahl von Menschen die Kontrolle über einen ständig wachsenden Anteil unser Vermögens übernimmt.

Das bedeutet, dass insgesamt weniger Amerikaner an der Gesellschaft beteiligt sind und immer Menschen zunehmend abhängig werden. Dies macht das Land viel profitabler als früher. Die Aufstände sollten Sie wirklich nicht überraschen. Es ist schwer zu sagen, wer verantwortlich ist für die Veränderungen in Amerika. Aber es ist sehr leicht zu erkennen, wer davon profitiert.

Es sind die selben Leute, die Ihnen Vorträge über weiße Privilegien und strukturellen Rassismus halten. Die City Bank macht ein “Black Lifes Matters”-Logo auf ihre Instagram-Seite. So dass Sie nicht fragen, warum sie so hohe Zinsen vergeben. Würde Sie sich wirklich um die Armen kümmern, dann würden sie diese nicht mit Schulden belasten, welche sie sich nicht leisten können.

Würden Sie sich wirklich um schwarze Mitbürger kümmern, würden Sie keine Abtreibungskliniken in schwarzen Wohngebieten bauen, aber sie tun es. Diese Leute sind Betrüger, die mit Euch spielen. Denken Sie daran, wenn Sie Ihnen das nächste Mal sagen, dass Sie Ihren Nachbarn hassen sollen, denn genau das ist es was sie sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.