Blog

Creative Commons - _North_Korea_Victory_Day-2013_01 (Bild: Stefan Krasowski)

Wie reagiert Russland auf einen neuen Koreakrieg?
 

Alexej Makarkin ist der Vize-Chef des Beratungsunternehmens „Zentrum für politische Technologien“. Seiner Meinung nach, wäre es sehr unangenehm für Russland, wenn es zu einem neuen Koreakrieg kommen würde. Der Politikberater befürchtet, dass es dabei zum Einsatz von Nuklearwaffen kommen könnte.

 

In einem Interview mit der Zeitung „Moskowski Komsomolez“ erklärte der Vize-Chef vom „Zentrum für politische Technologien“ welche Rolle Russland bei einem Krieg zwischen Nordkorea und den USA spielen würde. Seiner Einschätzung nach, würde im Ernstfall die Gefahr bestehen, dass es zu einem Atomkrieg kommt.

 

Sollte es zu einem Krieg kommen, könnte Russland vermutlich nicht als Vermittler zwischen den USA und Nordkorea auftreten, glaubt Alexej Makarkin. Das begründet er damit, dass in den beiden Ländern sehr ambitionierte Politiker an der Macht sind, welche er als impulsiv und selbst behauptend beschreibt.

 

Deswegen sei auch das russische Luftabwehrsysteme im Fernen Osten in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden. Der Politikberater Alexej Makarkin geht davon aus, dass es zur Anwendung von Nuklearwaffen kommen könnte. Tatsächlich ist die Situation zwischen Nordkorea und den USA sehr ernst.

 

Creative Commons – _North_Korea_Victory_Day-2013_01

(Bild: Stefan Krasowski)

Related Post