Vermummte griffen Weihnachtsbasar mit Farbkugeln an

Vermummte griffen Weihnachtsbasar mit Farbkugeln an

Eine Gruppe von vermummten Fahrradfahrern hat am Sonnabend in Tegel einen Weihnachtsbasar mit Farbkugeln angegriffen, berichtet die Berliner Morgenpost. Zeugen zufolge seien mehrere Maskierte auf Fahrrädern an dem Basar auf dem Vorplatz der JVA Tegel an der Seidelstraße vorbeigefahren und hätten mehrere mit rosafarbenem Lack gefüllte Weihnachtsbaumkugeln in Richtung des Eingangstores geschleudert. Vermutlich steht ein christenfeindliches Motiv hinter dem Farbangriff.

Nicht nur Fahrräder, Schilder, ein Zaun und der Gehweg wurden von den Farbkugeln getroffen, sondern auch eine 29 Jahre alte Besucherin des Marktes an der Kleidung und an den Haaren. Scheinbar wollten die Täter die Besucher einschüchtern. Die vermummte Gruppe floh auf Fahrrädern in Richtung Otisstraße.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*


Menü