Corona-Maßnahmen: Verhaltensregeln dürfen „nie hinterfragt werden“ – News 23

Corona-Maßnahmen: Verhaltensregeln dürfen „nie hinterfragt werden“

Der Präsident des Robert Koch-Instituts Prof. Dr. Lothar Heinz Wieler sagte auf einer Pressekonferenz im Juli 2020, dass die angeordneten Verhaltensregeln „nie hinterfragt werden“ dürfen. Die Bevölkerung müsse sich weiterhin an die sogenannten AH-Regeln halten. „Diese Regeln müssen noch monatelang eingehalten werden“, verkündete der RKI-Chef Lothar H. Wieler. Bürger sollen auch künftig 1,5 Meter Abstand halten, Mund-Nasen-Bedeckung tragen, sich häufig die Hände waschen und regelmäßig ihre Räume lüften, indem sie das Fenster öffnen.

Featured Video Play Icon
Pressekonferenz / Prof. Dr. Lothar Heinz Wieler

Verbraucherschutz warnt vor „Corona-Masken“ wegen schwerwiegenden Risiken für die Gesundheit:
n23.tv/schwerwiegende-risiken-zahlreiche-corona-masken-werden-aus-dem-handel-entfernt

One comment

Avatar
Tilo

Wo kommen wir denn da hin, wenn wir schon nicht mehr hinterfragen dürfen. Hinterfragen will ich hier die Maskenpflicht die ja nachweislich sehr ungesund ist und von 99% der Ärzte als sehr bedenklich eingestuft wird. Außerdem ist es Diskriminierung sondersgleichen. Vielleicht sollte der mal sein Büro lüften damit sein Hirn wieder Sauerstoff bekommt.

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.