University of Washington: Reduzierung der Weltbevölkerung ab dem Jahr 2064 – News 23

University of Washington: Reduzierung der Weltbevölkerung ab dem Jahr 2064

Laut einer Prognose von Wissenschaftlern der „University of Washington“ wird die Weltbevölkerung bis zum Jahr 2064 weiter anwachsen und ihren absoluten Höhepunkt erreichen. In den darauf folgenden Jahren soll es dann eine massive Reduzierung der Bevölkerungsstärke geben. Als Grund nannten die Wissenschaftler eine sinkende Geburtenrate in fast allen Ländern des Planeten.

Creative Commons (CC0) / pexels.com

Der US-Milliardär Bill Gates sagte in einer ZDF-Sendung mit Markus Lanz, dass die Erde überbevölkert sei und Impfungen dabei helfen würden die Bevölkerungsstärke „ganz erheblich zu reduzieren“. Nun steht im Zuge der sogenannten Corona-Krise die größte Massenimpfung der Geschichte bevor.

Public Domain (CC0) / pixnio.com / Bicanski

Wissenschaftler der „University of Washington“ prognostizieren in einer Analyse bereits einen starken Rückgang der Weltbevölkerung bis zum Jahr 2100. Dann werden angeblich die Geburtenraten so niedrig sein, dass kein weiterer Wachstum stattfindet. Genau wie es sich der US-Milliardär Bill Gates gewünscht hat. Der Milliardär glaubt, dass Impfungen die Bevölkerungsstärke um etwa 10-15 Prozent reduzieren würden, weil Menschen durch die Verbesserung ihrer gesundheitlichen Situation angeblich weniger Kinder bekämen.

„Wir werden immer schneller, immer mehr“, heißt es in einem Bericht der WELT. Doch dies werde sich ab dem Jahr 2064 deutlich ändern. Bis zu diesem Jahr werden, einer Prognose der „University of Washington“ zufolge, auf dem Planeten etwa 9,7 Milliarden Menschen leben. In den kommenden Jahren soll sich die Anzahl wieder deutlich reduzieren. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich die Bevölkerungsstärke in nur 36 Jahren um etwa eine Milliarde Menschen auf 8,8 Milliarden reduzieren wird. Als Begründung für diesen massiven Rückgang nennen die Forscher besseren Zugang zu Verhütungsmitteln, bessere Bildung für Mädchen und Frauen und den Rückgang der globalen Geburtenraten.

One comment

Avatar
Gates noch?

“dass Impfungen die Bevölkerungsstärke um etwa 10-15 Prozent reduzieren würden, weil Menschen durch die Verbesserung ihrer gesundheitlichen Situation angeblich weniger Kinder bekämen.” SO kann man natuerlich das Krank- und Totspritzen durch Impfgifte auch verdrehen! Nur dass diese Aussage an einer absolut gewissenlosen, bewussten Luege sehr viel naeher dran ist, als an dieser an den Haaren herbeigezogenen “Prognose” dieses offensichtlich geistesgestoerten Misanthrops, der ja bekannt dafuer ist, den Grossteil der Weltbevoelkerung weghaben zu wollen. Woher er diesen Groessenwahnsinn und diese Masslosigkeit nimmt, muesste an anderer Stelle eroertert oder von einem wirklich guten Psychiater untersucht werden. Sein Geld allein kann es ja nicht sein. Wieso sollten ploetzlich die Voelker der Erde alle keine Kinder mehr haben wollen? Wenn das so ist, dann SORGT man dafuer, dass man keine mehr haben KANN (wie war das mit den Impfungen in Indien und Afrika..?), weil die Voraussetzungen fuer Nachkommen immer desastroeser werden, indem man kuenstlich und strategisch vielfaeltige Maengel schafft. Das ach so reiche Deutschland ist da in seiner Vorreiterrolle richtig gut darin, den Leuten das Kinderkriegen und -grossziehen schier unmoeglich zu gestalten und die Leute mit immer mehr Zwaengen und Abgaben zu maltraetieren. Das gilt zumindest fuer die sogenannten “Bio-Deutschen”. Wann wird solchen Gottspielern endlich das teuflische Handwerk gelegt?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.