viele – News 23
SUPPORT@N23.TV

Schlagwort: viele

Virologe kritisiert Panikmache: „Zu viele Ängste wurden geschürt“

Virologe kritisiert Panikmache: „Zu viele Ängste wurden geschürt“

Artikel, Gesellschaft, Innenpolitik

Der Virologe Prof. Dr. Hendrik Streeck von der Uniklinik Bonn kritisierte in einem Interview die Panikmache während der sogenannten Corona-Krise. „Mir wurde von vielen Seiten zu viel gewarnt, zu viele Ängste wurden geschürt“, sagte Streeck bereits im Juni 2020 der Saarbrücker Zeitung. Es sei immer leicht zu warnen, aber schwierig, eine realistische Einschätzung zu geben, meint der Virologe. Studien aus Heinsberg, Gangelt und Ischgl belegen, dass es sich bei Sars-CoV-2 nicht um ein besonders gefährliches Virus handelt.

„Für viele in Thüringen ist Ramelow schlimmer als Höcke“

„Für viele in Thüringen ist Ramelow schlimmer als Höcke“

X

Die Leiterin des Spiegel-Hauptstadtbüros, Melanie Amann, sagte in einer Fernsehsendung, dass „für viele Wähler der CDU in Thüringen Ramelow schlimmer als Höcke“ ist. Das spiegelt sich auch in der Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten wieder. Alle bürgerlichen Parteien (CDU, FDP & AfD) hatten sich auf einen gemeinsamen Kandidaten (Kemmerich) geeinigt, um die Wahl von Bodo Ramelow zu verhindern. Schließlich marschiert Ramelows Linkspartei auf Demonstrationen gemeinsam mit hemmungslosen Extremisten, welche Gewalt als ein legitimes Mittel der Politik erachten, bundesweit politische Gegner bedrohen und für zahlreiche Übergriffe sowie Brandanschläge verantwortlich sind.

Viele Politiker hatten noch nie einen ordentlichen Beruf

Viele Politiker hatten noch nie einen ordentlichen Beruf

Empfehlung, Hintergründe, Innenpolitik

Nicht nur Journalisten, sondern auch Politiker haben in den letzten Jahren massiv an Glaubwürdigkeit und Ansehen verloren. Und das nicht ohne Grund: Viele Politiker haben niemals in einem ordentlichen Beruf gearbeitet und leben auf Kosten der Bevölkerung. „Jemand, der in die Politik geht, ohne einen Beruf zu haben, kann mir gestohlen bleiben. Ich kenne leider mehr als genug von denen!“, sagte Altkanzler Helmut Schmidt im Jahr 2011 dem „Zeitmagazin“.