polizisten – News 23
SUPPORT@N23.TV

Schlagwort: polizisten

Umfrage: 27 Prozent der befragten Polizisten sehen Gefahr der Islamisierung

Umfrage: 27 Prozent der befragten Polizisten sehen Gefahr der Islamisierung

Artikel, Gesellschaft, Meinung

Im Auftrag der hessischen Landesregierung wurden ca. 17.000 Polizisten, Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte befragt. Demnach sehen 27,6 Prozent der Polizisten, also mehr als jeder Vierte, die Gefahr, dass “Deutschland islamisches Land wird“. Sind diese Polizisten jetzt alle “rechts”? Nein, laut einer Studie, die von Landesinnenminister Peter Beuth (CDU) und Polizeipräsident Udo Münch vorgestellt wurde, verorteten sich 64,4 Prozent der Polizisten in der politischen Mitte. Etwa 13 Prozent gaben an „mäßig links” zu sein.

150 Polizisten im Einsatz wegen Geiselnahme in Anhausen

150 Polizisten im Einsatz wegen Geiselnahme in Anhausen

Newsticker

Am Samstagabend kam es zu einem Großeinsatz der Polizei in Anhausen bei Diedorf, weil ein 23-Jähriger fünf Menschen als Geiseln genommen hatte. Unter den Geiseln soll sich die Mutter und die Freundin des Geiselnehmers befunden haben. “Es handelt sich ja wohl um einen Familienstreit”, erklärte eine Anwohnerin aus der benachbarten Herlesstraße. Insgesamt waren etwa 150 Polizisten im Einsatz.

Antidiskriminierungsgesetz (LADG) stellt Polizisten unter Generalverdacht

Antidiskriminierungsgesetz (LADG) stellt Polizisten unter Generalverdacht

Gastbeitrag, Innenpolitik, Sicherheit

Der Justizsenator und Grünenpolitiker Dirk Behrendt will mit seinen neuen Gesetzesentwurf des Landesantidiskriminierungsgesetzes (LADG) Polizisten unter Generalverdacht stellen. Das neue Gesetzesvorhaben soll ab 2020 Bürger und Tatverdächtige vor Diskriminierung , wie z.B. rassistischer Zuschreibungen, der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion und Weltanschauung, einer Behinderung sowie des sozialen Status schützen. Polizeibeamten sollen zukünftig gezwungen sein, die eigene Unschuld zu beweisen. Ungeheuerlich, wenn man bedenkt, dass der Vorstoß des Grünen Politikers gegen die Unschuldsvermutung verstößt (Art. 28 Abs. 1 Satz 1 GG).