Tag Archive : lingen

Featured Video Play Icon

Zunehmende Zweifel am “Hitzerekord von Lingen”

Erstmals seit Aufzeichnung der Temperaturmessungen in Deutschland ist die Temperatur über 41 Grad gestiegen, behauptet der STERN. Klimaschützer sind in heller Panik: Bei einer Messstation in Lingen wurden sogar bis zu 42,6 Grad gemessen. Doch wie werden solche Messungen durchgeführt?

 

CC BY-SA 3.0 – HOWI (wikimedia.org)

Der Standort der Messstationen ist für das Endergebnis entscheidend. Gemessen wird zwei Meter über dem Erdboden, heißt es in der Basler Zeitung. Die Messgeräte befinden sich auf Grünflächen in einem Gehäuse, das von Lamellen umgeben ist, damit die Sonne nicht direkt auf die Thermometer scheinen kann aber keine Stauhitze entstehet. Außerdem muss ein Mindestabstand zu Bäumen und Gebäuden eingehalten werden.

 

Der Meteorologe Jörg Kachelmann bezweifelt, dass diese wissenschaftlichen Standards in Lingen eingehalten wurden: “Man sieht hier schön, wie die lokalen Gegebenheiten in Lingen den Rekord möglich gemacht haben, der Fehler durch die ventilationshemmende Umgebung ist rund drei Grad, wie man an den umgebenden Stationen sieht”, zitiert die Zeitung den Experten.

 

Noch im Jahr 2011 bezeichnete Kachelmann Kritiker von Geoengineering als “Nazis”. Heute kritisiert er selbst die allgemeine Berichterstattung über Wetterereignisse: “Über 90 Prozent aller Geschichten zu Wetter und Klima sind teilweise falsch oder mutwillig frei erfunden. Die Themen klicken gut und niemand beschwert sich beim Presserat oder Landgericht (…) Was die Berichterstattung zu naturwissenschaftlichen Themen angeht erlebe ich eine Verkommenheit weiter Teile des Medienbetriebs”, sagte Kachelmann in einem MEEDIA-Interview.

 

Bereits letzten Sommer zweifelte Kachelmann schon an der Temperaturmessung in Lingen: “Dass man in den letzten Tagen immer wieder mal von tollen Hitzewerten aus Lingen im Emsland hörte, hat weniger mit einem realen Geschehen, sondern mit dem Wachstum der Bäume im dortigen Schwimmbad zu tun, die einen laufend größeren Luftstau rund um die Wetterstation erzeugen”, schrieb Kachelmann vor fast genau einem Jahr in einem Artikel. Wie auch immer, Klimaaktivisten schlagen Alarm und instrumentalisieren die Rekordwerte aus Lingen für das große Geschäft mit dem Klimawandel.


Menü