ist

„Klimapolitik ist eine reine Geldbeschaffungsmaßnahme“

Eine telefonische Umfrage des Fernseh- und Nachrichtensenders N-TV hat ergeben, dass die absolute Mehrheit der befragten Personen die Klimapolitik der Bundesregierung ablehnt. Demnach waren etwa 83 Prozent der Umfrage-Teilnehmer der Meinung , dass die Klimamaßnahmen der Bundesregierung nutzlos seien.

„Der primitive Kampf gegen Rechts ist gescheitert”

Laut Informationen von Report Mainz soll es Hinweise darauf geben, dass CDU und AfD bereits in einigen Kommunen aktiv zusammenarbeiten. “Wenn die Annäherung, die es in verschiedenen kommunalen Parlamenten bereits gibt, von der CDU nicht eingefangen wird, dann kann das der Anfang sein einer übergreifenden Normalisierung und Annäherung der beiden Parteien“, sagte Matthias Quent vom Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft in einem Interview.

„Was die Deutschen sich gefallen lassen, ist unfassbar“

Die stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung, Martina Fietz, zeigte sich besorgt über die humanitäre Lage an Europas Außengrenze zur Türkei. „Wir beobachten die Entwicklung mit Sorge“, sagte die Sprecherin in Berlin. Im August setzten nach Angaben des UNHCR 8103 Menschen aus der Türkei zu den griechischen Ägäis-Inseln über. Erst kürzlich hatte der türkische Präsident Erdogan erneut mit einer Grenzöffnung gedroht: „Entweder Sie teilen diese Last oder wir müssen die Tore öffnen“, sagte Erdogan in einer Ansprache.

Datenschützer, Wissenschaftler und Mediziner warnen vor 5G-Strahlung

Die Bundesregierung will in Deutschland bis zum Jahr 2025 ein hochleistungsfähiges 5G-Mobilfunknetz aufbauen. In Hamburg hat der Mobilfunkanbieter Vodafone bereits einen 5G-Funkmast errichtet. Auch im Rheinischen Revier und in der ostdeutschen Lausitz soll es Testgebiete geben. Die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will 5G-Mobilfunk sogar auf „jedem Acker, jedem Wald und an jeder Milchkanne“ verfügbar machen. Doch Datenschützer, Wissenschaftler und Mediziner warnen vor dem flächendeckenden Ausbau der 5G-Technologie.

Ist der Infraschall von Windkraftanlagen gesundheitsschädlich?

Windkraft gilt im öffentlichen Diskurs als eine umweltfreundliche erneuerbare Energie. Doch wie umweltfreundlich sind Windräder wirklich? Das Europäische Institut für Klima & Energie (EIKE) beschäftigt sich in einem Bericht mit der Gesundheitsschädlichkeit von Windkraftanlagen und geht davon aus, dass ein messbares Gesundheitsrisiko für Menschen besteht, welche in der Nähe von Windrädern wohnen.

“Das Ergebnis von Hartz IV ist negativ”

Der Wirtschaftsexperte Achim Truger hat sich in einem Interview mit der “Badischen Zeitung” kritisch über die Hartz-IV-Reformen geäußert. Ob die Reformen spürbare positive Effekte auf den Arbeitsmarkt hatten, sei umstritten und würden lediglich hohe Kosten verursachen.