aus

Sicherheitslücken: Saugroboter spähen Wohnungen aus

Forscher der Technischen Universität Darmstadt (TUD) haben bei der Untersuchung eines modernen Saugroboters eine kritische Schwachstelle im Betriebssystem entdeckt. Eine Sicherheitslücke erlaubt es Angreifern, den Saug- und Wischroboter anzusteuern und dessen Status und den Grundriss der Wohnung abzurufen. Bei anderen Modellen konnten Angreifer sogar die Kontrolle übernehmen und sich Zugriff auf Kamera und Mikrofon verschaffen.