Bundeskanzlerin verkündet Verlängerung der Kontaktbeschränkungen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verkündete auf einer Pressekonferenz am 6. Mai 2020, dass Bund und Länder einige Lockerungen der Maßnahmen für die nächsten Wochen beschlossen haben. Dabei setzt die Bundeskanzlerin weiterhin auf Kontaktbeschränkungen, welche bis zum 5. Juni 2020 aufrecht erhalten werden sollen und bereits seit Wochen von der Polizei in ganz Deutschland durchgesetzt werden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verkündete auf einer Pressekonferenz am 6. Mai 2020, dass Bund und Länder einige Lockerungen der Maßnahmen für die nächsten Wochen beschlossen haben. Dabei setzt die Bundeskanzlerin weiterhin auf Kontaktbeschränkungen, welche bis zum 5. Juni 2020 aufrecht erhalten werden sollen und bereits seit Wochen von der Polizei in ganz Deutschland durchgesetzt werden.

Desinformation & Propaganda auf Wikipedia und Psiram

Der Autor und Journalist Dirk Pohlmann hat sich in einer Sendung von Out of the Box Talk TV äußerst kritisch über Wikipedia und Psiram geäußert. Seiner Einschätzung nach handelt es sich bei diesen Webseiten um Denunzierungs- und Zersetzungsplattformen, die der gezielten Verbreitung von Desinformationen dienen. Dabei gehe es laut Pohlmann unter anderem darum, politischen Gegnern zu schaden. Besonders verdächtig sind die Verbindungen von Psiram zur Amadeu Antonio Stiftung.

Der Autor und Journalist Dirk Pohlmann hat sich in einer Sendung von Out of the Box Talk TV äußerst kritisch über Wikipedia und Psiram geäußert. Seiner Einschätzung nach handelt es sich bei diesen Webseiten um Denunzierungs- und Zersetzungsplattformen, die der gezielten Verbreitung von Desinformationen dienen. Dabei gehe es laut Pohlmann unter anderem darum, politischen Gegnern zu schaden. Besonders verdächtig sind die Verbindungen von Psiram zur Amadeu Antonio Stiftung.

Umfrage: 40 Prozent der Befragten haben Vorbehalte in Bezug auf Zuwanderer

Laut einer aktuellen Umfrage der Antidiskriminierungsstelle, welche als “repräsentativ” bezeichnet wird, hätten 40 Prozent der Befragten in Deutschland große oder sehr große Bedenken eine Wohnung an “Zuwanderer” zu vermieten. Etwa 30 Prozent der Umfrageteilnehmer fühlen sich unwohl bei dem Gedanken, Einwanderer als Nachbarn zu bekommen. Warum haben so viele Menschen Vorbehalte in Bezug auf Zuwanderung?

Laut einer aktuellen Umfrage der Antidiskriminierungsstelle, welche als “repräsentativ” bezeichnet wird, hätten 40 Prozent der Befragten in Deutschland große oder sehr große Bedenken eine Wohnung an “Zuwanderer” zu vermieten. Etwa 30 Prozent der Umfrageteilnehmer fühlen sich unwohl bei dem Gedanken, Einwanderer als Nachbarn zu bekommen. Warum haben so viele Menschen Vorbehalte in Bezug auf Zuwanderung?

Anwohner sind wegen Windräder auf Campingplatz geflüchtet

Ein Pärchen aus der ostfriesischen Gemeinde Holtgast ist vor dem Infraschall von Windkraftanlagen auf einen Campingplatz geflüchtet. Wegen massiven gesundheitlichen Problemen entschlossen sich Hermann O. und Insa B. ihr Wohnhaus zu verlassen. Demnach befinden sich etwa 42 Windräder in der Region. “Ich habe gar nicht mehr geschlafen, hatte Schwindelanfälle, Tinnitus, Herzrasen. Auch Kopfschmerzen”, sagte Herrmann O. der Presse.

Ein Pärchen aus der ostfriesischen Gemeinde Holtgast ist vor dem Infraschall von Windkraftanlagen auf einen Campingplatz geflüchtet. Wegen massiven gesundheitlichen Problemen entschlossen sich Hermann O. und Insa B. ihr Wohnhaus zu verlassen. Demnach befinden sich etwa 42 Windräder in der Region. “Ich habe gar nicht mehr geschlafen, hatte Schwindelanfälle, Tinnitus, Herzrasen. Auch Kopfschmerzen”, sagte Herrmann O. der Presse.

US-Institut besitzt Patent auf Coronavirus seit 2018

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, wurden laut mehreren Berichten in China etwa 13 Großstädte, in denen ca. 43 Millionen Menschen leben, abgeriegelt. Justia Patents zufolge besitzt das US-Institut Pilbright bereits seit 2018 ein Patent auf eine abgeschwächte Form des Virus. Dies erinnert stark an den Ebolavirus, welcher vor einiger Zeit in Afrika ausgebrochen ist. Auch in diesem Fall soll der Erreger bereits am 26. Oktober 2009 in den USA patentiert worden sein (US20120251502).

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, wurden laut mehreren Berichten in China etwa 13 Großstädte, in denen ca. 43 Millionen Menschen leben, abgeriegelt. Justia Patents zufolge besitzt das US-Institut Pilbright bereits seit 2018 ein Patent auf eine abgeschwächte Form des Virus. Dies erinnert stark an den Ebolavirus, welcher vor einiger Zeit in Afrika ausgebrochen ist. Auch in diesem Fall soll der Erreger bereits am 26. Oktober 2009 in den USA patentiert worden sein (US20120251502).

Greenpeace, Extinction Rebellion und FC St. Pauli stehen auf Liste der britischen Terrorismusbekämpfung

Das nationale Netzwerk zur Terrorismusbekämpfung in Großbritannien “Counter Terrorism Policing” hat, der Zeitung “Guardian” zufolge, eine Liste mit Organisationen veröffentlicht, welche teilweise als extremistisch und terroristisch eingestuft werden. Neben Gruppierungen wie “Combat 18”, “National Action” oder der kurdischen Milizen YPG, werden dort auch die Logos von Greenpeace, Extinction Rebellion und FC St. Pauli aufgelistet.

Das nationale Netzwerk zur Terrorismusbekämpfung in Großbritannien “Counter Terrorism Policing” hat, der Zeitung “Guardian” zufolge, eine Liste mit Organisationen veröffentlicht, welche teilweise als extremistisch und terroristisch eingestuft werden. Neben Gruppierungen wie “Combat 18”, “National Action” oder der kurdischen Milizen YPG, werden dort auch die Logos von Greenpeace, Extinction Rebellion und FC St. Pauli aufgelistet.

Agrarministerin möchte Sondersteuer auf tierische Produkte wie Fleisch, Milch und Eier

Die Agrarministerin von Niedersachsen, Barbara Otte-Kinast (CDU), möchte zusätzlich zur CO2-Steuer eine Sondersteuer auf tierische Produkte wie Fleisch, Milch und Eier einführen, die man den Bürgern an der Ladentheke aus der Tasche ziehen will. Mit dem Geld sollen die Bauern angeblich das Tierwohl fördern, indem sie z.B. Ställe umbauen. Dies könnte den Steuerzahlern bis zu 5 Milliarden Euro im Jahr kosten.

Die Agrarministerin von Niedersachsen, Barbara Otte-Kinast (CDU), möchte zusätzlich zur CO2-Steuer eine Sondersteuer auf tierische Produkte wie Fleisch, Milch und Eier einführen, die man den Bürgern an der Ladentheke aus der Tasche ziehen will. Mit dem Geld sollen die Bauern angeblich das Tierwohl fördern, indem sie z.B. Ställe umbauen. Dies könnte den Steuerzahlern bis zu 5 Milliarden Euro im Jahr kosten.