Quellenangabe: Creative Commons (CC0) - Ivandrei Pretorius (pexels.com)



Schwedische Polizisten beklagen organisierte Kriminalität

Die Sicherheitslage in Schweden verschärft sich zunehmend. Der schwedische Polizist Jale Poljarevius hat sich zur Situation im Land geäußert: „Wir haben Krieg, die Lage ist dramatisch“, zitiert die Thüringer Allgemeine den Beamten.

In den vergangen Jahren gab es bereits mehrfach vergleichbare Äußerungen von Polizisten aus Schweden über ansteigende Kriminalität und brutale Gewalt auf den Straßen. Teilweise würden bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen. Immer wieder kommt es zum Einsatz von Schusswaffen und Handgranaten.

 

Creative Commons (CC0) – Ivandrei Pretorius (pexels.com)

Eine neue Form von Gewaltkriminalität stellt die Behörden vor großen Problemen. „Das sind Verbrechen, die wir nie zuvor gesehen haben“, meint Jale Poljarevius von der schwedischen Nationalpolizei.

 

„Sie kommen schwer bewaffnet, kämpfen wie Special Forces der Armee, sie sind sehr, sehr gefährlich“, erklärte Poljarevius im Zusammenhang mit einer Gewaltserie in den schwedischen Städten Stockholm , Malmö und Göteborg.

 

International organisierte Netzwerke, Clans und Gangs mit bis zu 18.000 Mitgliedern bedrohen die öffentliche Sicherheit. „Schweden ist das Labor für Experimente der organisierten Kriminalität in Europa“, sagte Jari Liukku, der bei der EU-Polizeibehörde Europol in Den Haag.

8 thoughts on “Schwedische Polizisten beklagen organisierte Kriminalität

  1. Die domestizierten Wikinger haben nur geliefert bekommen, was sie bestellt bzw. gewählt haben, ändern aber trotz der mittlerweile genozidalen Zustände ihr Verhalten nicht. Es hat den Anschein, als wollten sie mit aller Gewalt vom Erdboden getilgt werden.

  2. Das bekommen wir in D auch noch hin, es gilt ja immer noch ein Weiter so auf Kosten der Allgemeinheit (Der Nazis), Schweden hat 8,5Mio. EW, wir 80, also dauert es evtl. noch 2-3 Jahre. Aber wen trifft es allein, wieder diejenigen, die hier jeden Tag malochen und schon jetzt eine Staatsquote von 74% bedienen. Die Politiker die uns das eingebrockt haben, können sich mit all ihren Bodyguards und gepanzerten Dienstwagen schön locker machen.

  3. Alles gewollt, damit die Eurokraten endlich einen Vorwand haben eine NSA 2.0 und den Polizeistaat wie in Frankreich zu installieren. Die EU Bosse wollen einen totalitären Polizeistaat a la China!

  4. Jetzt bekommt ihr das, wie es eurem Verhalten gebührt.

    Ihr habt es gewählt, jetzt empfängt ihr was ihr wolltet.
    Wenn nicht !
    Ändert es sofort mit aller Macht.
    Europa spielt dabei keine Rolle, es ist euer Land.
    Tilgt was euch im Wege steht, um danach in Frieden leben zu können.

  5. Das sind die ehemaligen IS- Kämpfer, die vom Westen eingesetzt wurden in Syrien um Assad zu stürzen. Die kommen jetzt natürlich wieder zurück und werden aufgenommen- schließlich ist der Westen ja ihr Auftraggeber!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere