Russisches Verteidigungsministerium: Weißhelme planen inszenierten Anschlag

Russisches Verteidigungsministerium: Weißhelme planen inszenierten Anschlag

Dem russischen Verteidigungsministerium zufolge gibt es Hinweise darauf, dass Weißhelme in Syrien mit anderen Militanten einen inszenierten Anschlag vorbereiten. Demnach werden Anwohner für die Inszenierung eines Giftgasanschlags rekrutiert, berichtet RT Deutsch.

Anwohner in der Provinz Idlib sollen beobachtetet haben, wie Militante mehrere Chemiekalienbehälter, eine professionelle Videoausrüstung sowie Teile russischer und sowjetischer Luftfahrt- und Artillerie-Munition von drei Lastwagen entluden. Das russische Verteidigungsministerium hat sich dazu geäußert:

Mehrere Quellen haben die Informationen bestätigt – Militante der Gruppe Hai’at Tahrir asch-Scham, gemeinsam mit der Organisation der Weißhelme, planen, eine Siedlung in der Deeskalationszone Idlib anzugreifen, um Luftangriffe unter dem Einsatz von Chemiewaffen zu inszenieren.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*


Menü