Blog

Creative Commons - USP_Full_Size_45_caliber (Bobbfwed)

Deutsche Rüstungsexporte in die Türkei
 

Das Wirtschaftsministerium hat bekannt gegeben, dass die deutsche Rüstungsindustrie in den ersten acht Monaten des Jahres 2017 Waffen und Munition im Wert von 25,36 Millionen Euro an die Türkei geliefert hat. Die Rüstungsgüter werden von der Türkei nicht nur gegen äußere Gegner eingesetzt, sondern auch gegen die eigene Bevölkerung.

 

Bereits im Vorjahr lieferten deutsche Konzerne Rüstungsgüter in die Türkei im Wert von über 49 Millionen Euro. In den letzten Jahren hat das türkische Militär nicht nur in Syrien mehrere Kampfeinsätze durchgeführt, sondern auch im Irak. Besonders gegen kurdische Stellungen wurde sehr hart vorgegangen.

 

Trotzdem genehmigt die Bundesregierung weiterhin Rüstungsexporte. Die Außenexpertin Sevim Dagdelen sagte in einem Interview, dass die Bundesregierung Länder aufrüstet, die den islamistischen Terrorismus unterstützen. „Sehenden Auges riskiert die Bundesregierung, mit ihren Waffenlieferungen Öl ins Feuer der aktuellen Konflikte in der Region zu gießen.“

 

Creative Commons – USP_Full_Size_45_caliber

(Bild: Bobbfwed)


Bundesregierung empfiehlt Notvorräte:

Related Post