Quellenangabe: Creative Commons (CC0) - Daniel Podolyan (pexels.com)



“Privaten Autobesitz wird es 2030 nicht mehr geben”

Der Dipl.-Ing. Gerhard Greiner hat bei einer Podiumsdiskussion des Finanz Marketing Verband Österreich zum Thema „Autonomes Fahren“ behauptet, dass es privaten Autobesitz bis zum Jahr 2030 nicht mehr geben wird, weil Autos die Umwelt belasten und es zu wenig Stellplätze gäbe.

Tatsächlich gibt es in der Politik zunehmend Bestrebungen den privaten Autobesitz drastisch einzuschränken. Dipl.-Ing. Gerhard Greiner schlägt vor, stattdessen auf Car-Sharing, Roller, Scooter und Fahrräder zurückgreifen.

 

In einem Interview fordert der sogenannte “Verkehrsexperte” Heiner Monheim die Abschaffung von zwei Drittel der Autos in Deutschland. Dies will er erreichen, indem die Kosten dermaßen in die Höhe getrieben werden, bis sich kaum jemand noch ein Auto leisten kann.

 


Wir brauchen Mut zu einer Entmotorisierungspolitik. Zwei Drittel aller Autos müssen verschwinden und zwar nicht nur von den Straßen, sondern auch von den Parkplätzen.” (Heiner Monheim)


 

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will den privaten Autobesitz einschränken. Bereits im Jahr 2017 sagte Merkel bei einem Besuch im argentinischen Wissenschaftszentrum Polo Científico: „Wir werden in 20 Jahren nur noch mit Sondererlaubnis selbstständig Auto fahren dürfen.“

2 thoughts on ““Privaten Autobesitz wird es 2030 nicht mehr geben”

  1. Liebes Politik Team. Wenn Sie probieren den Naturschutz durch Steuererhöhung zu fördern, bitte ich Sie eher die Flugsteuer zu erhöhen, dass keine Flugzeuge mehr fliegen oder die Schifftanker so extrem zu besteuern, dass sich keiner mehr die Schiffsreise leisten kann, dann würden Sie eher einen ökologischen Fußabdrücke zu hinterlassen, jedoch ist in Deutschland eine geringe Belastung im Vergleich zu den amerikanischen Abgasproduzenten. Der Sprit kostet dort zu wenig, jedoch wird der Steuerzahler eh von dieser Politik ausgebeutet!!!!!! Jetzt ist es die Autosteuer, als nächstes wird es die Kanalsteuer sein, dass die Leute weniger die Toilette benutzen um Wasser zu sparen. Unser Politikkurs verleitet viele Leute abzuändern und die Hoffnung liegt darin, dass die Zuwanderungspolitik gefördert wird, da man mit den Asylanten sowieso machen kann was man will. Danke Merkel und ihr anderen Super Politiker. Ich hoffe, dass Ihr auch mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt oder Euro Auswärtstermine zu Fuss macht!!!!!

  2. Warum müssen wir bei all dem Sch…. immer die Vorreiter sein? Andere bauen Kohlekraftwerke, wir schließen diese und kaufen den Atomstrom unserer Nachbarn dann später. BLOß GUT, DASS MEINE UHR SCHON 80 JAHRE TICKT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere