Faktencheck: NewsGuard verbreitet „FAKE NEWS“ über NEWS 23 – News 23
SUPPORT@N23.TV

Faktencheck: NewsGuard verbreitet „FAKE NEWS“ über NEWS 23

Das Unternehmen NewsGuard Technologies bewertet Nachrichtenquellen nach bestimmten Kriterien und stellt Internetnutzern seine Bewertungen zur Verfügung. Angeblich wolle man den Nutzern zeigen, welche „Webseiten sich um seriösen Journalismus bemühen und welche nicht“. In einem PDF-Artikel beschäftigt sich NewsGuard mit dem Nachrichtenportal N23.TV und „empfiehlt Vorsicht bei der Nutzung dieser Webseite“. Angeblich würde N23.TV in „hohem Maße grundlegende Anforderungen an Glaubwürdigkeit und Transparenz“ verletzen. Offensichtlich fühlt NewsGuard sich dazu berufen die Glaubwürdigkeit anderer Webseiten zu prüfen. Doch wer prüft die Glaubwürdigkeit von NewsGuard?

Featured Video Play Icon
Creative Commons (CC0) / pxhere.com

Jedes Mal wenn Einrichtungen wie ARD/Radio Bremen, Correctiv oder die Bertelsmann Stiftung über NEWS 23 berichten, lässt die N23-Redaktion die Korken knallen. Denn jede PR ist gute PR. Nun reiht sich auch das Unternehmen NewsGuard Technologies in die Reihe der Diffamierungsversuche ein. In einem Artikel bewertete NewsGuard das Presseportal N23.TV nach bestimmten Kriterien. In einem Ranking von bis zu 100 möglichen Punkten erhielt NEWS 23 lediglich 7.5 Punkte.

Creative Commons (CC0) / wallpaperflare.com

Angeblich würde die Webseite N23.TV regelmäßig „Falschinformationen“ veröffentlichen. NEWS 23 würden laut NewsGuard die Informationen nicht „verantwortungsbewusst“ recherchieren. Unterlaufene Fehler würden nicht regelmäßig richtig gestellt werden. Eine klare Unterscheidung zwischen Nachricht und Meinung sei nicht zu erkennen. Überschriften seien irreführend. Die Eigentumsverhältnisse und die Finanzierung der Webseite sei nicht transparent. Auch die redaktionell Verantwortlichen, einschließlich möglicher Interessenskonflikte, seien nicht offengelegt. Außerdem gäbe es nicht ausreichend Informationen über die Autoren. Doch die Redaktion von NEWS 23 weißt diese pauschalen Vorwürfe von NewsGuard zurück.

Ganz im Gegenteil: Die freien Mitarbeiter von NEWS 23 geben sich größte Mühe bei ihren Recherchen und der Produktion von Videoberichten und Artikeln. Auch den Vorwurf, regelmäßig „Falschinformationen“ zu veröffentlichen, weist die Redaktion zurück. Unterlaufene Fehler werden bei Bekanntwerden umgehend korrigiert. Überschriften werden sauber formuliert und die Eigentumsverhältnisse sowie die Finanzierung der Webseite gehen NewsGuard nichts an. Daher sollte das Unternehmen Abstand davon nehmen, in den Angelegenheiten anderer Leute herum zu schnüffeln.

NEWS 23 / FREIE MEDIEN

Tatsächlich enthält der Artikel von NewsGuard zahlreiche Falschinformationen über NEWS 23. Zum Beispiel wird behauptet, dass der Fokus des Gesundheitsressort von N23.TV auf der Berichterstattung über Pestizide und den damit verbundenen Gesundheitsgefahren liege. Das ist aber weitgehend falsch und muss als Fake News betrachtet werden. Auf N23.TV existiert nur ein einziger Artikel, der sich mit dem Thema Pestizide beschäftigt. Haben die Autoren von NewsGuard nicht richtig recherchiert oder lügen sie bewusst?

Abschließend muss gesagt werden, dass das Unternehmen NewsGuard seinem eigenen Anspruch an Glaubwürdigkeit und Transparent nicht gerecht wird. Es ist definitiv davon abzuraten, NewsGuard als seriöse Quelle zu betrachten. Trotzdem bedankt sich NEWS 23 bei NewsGuard für die kostenlose Werbung.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.