Netzwerkbetreiber unterbinden unabhängige Berichterstattung über dieses Thema

Netzwerkbetreiber unterbinden unabhängige Berichterstattung über dieses Thema

Bildnachweis: CC BY-SA 4.0 / wikmedia.org / BoyuZhang1998


News 23
Nachrichten & Hintergründe

Während sich die Epidemie in China zunehmend ausbreitet, wird die freie Berichterstattung im Internet systematisch unterbunden. Unabhängige Informationen sind in „Sozialen Netzwerken” kaum oder nur schwer zu finden. Gewisse Netzwerkbetreiber, deren Namen man besser nicht nennt, um Repressionen zu vermeiden, gehen systematisch gegen angebliche Falschinformationen vor. Was Falschinformationen sind entscheiden die Zensurabteilungen und deren Algorithmen.


Die Krise in China, welche droht sich auszuweiten, sorgt derzeit für große Beunruhigung. Doch noch beunruhigender ist, dass es kaum unabhängige Informationen gibt und man auf Regierungen und regierungsnahe Medien angewiesen ist. „Soziale Netzwerke” gehen, unter dem Vorwand Falschinformationen eindämmen zu wollen, massiv gegen Freie Medien vor. Die Redaktion von News 23 kann bestätigen, dass nicht nur “Fake News” von den Maßnahmen betroffen sind, sondern auch journalistisch saubere Berichte.

 

CC0 1.0 / pxhere.com

Um unseren Lesern einen Einblick in die aktuelle Nachrichtenlage zu bieten, haben wir in mehreren Berichten relevante Meldungen zusammengefasst. Alle Berichte haben in den „Sozialen Netzwerken” eine ungewöhnlich geringe Reichweite erzielt, obwohl in der Leserschaft derzeit ein enormes Interesse besteht. Dass die Auffindbarkeit solcher Berichte systematisch eingeschränkt wird, wurde nun vom Spiegel und Heise Online bestätigt.

 

Demnach wird alles als “Fake News” eingestuft, was nicht von offiziellen Stellen bestätigt wurde. Unsere Sammlung von aktuellen Meldungen enthält allerdings fast ausschließlich Berichte aus etablierten Medien, welche von der Redaktion in einen Kontext gebracht wurden. Offensichtlich wollen “Soziale Netzwerke” nicht nur Falschinformationen eindämmen, sondern auch eine freie Berichterstattung gänzlich unterbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*


Menü