Blog

Creative Commons - Marine Corps Master Sgt. Chad McMeen (Public Domain)

Nato-Großübung: Bundeswehr schickt 8000 Soldaten und 100 Panzer
 

Die Bundeswehr bereitet sich nicht nur auf ethnische Konflikte und Unruhen vor („Schneller Adler“), sondern auch auf eine militärische Konfrontation in Skandinavien. Vom 25. Oktober bis 7. November findet in Norwegen das Nato-Manöver „Trident Juncture“ statt. Über 40.000 Soldaten und Militärs aus etwa 30 Nato- und Partnerstaaten werden daran teilnehmen. Besonders groß ist die Beteiligung der Bundeswehr.

 

Unter dem Titel “Dreizackiger Verbindungspunkt” (Trident Juncture) bereiten sich in Norwegen zehntausende Nato-Soldaten mit hunderten Militär-Fahrzeugen auf einen militärischen Konflikt in Skandinavien vor. Der einzige Nato-Gegner in der Region ist die Russische Föderation. Dem nach richtet sich die Nato-Großübung offensichtlich gegen Russland.

 

Besonders bemerkenswert ist die Teilnehmerzahl aus Deutschland. Unter den 40.000 Nato-Soldaten werden sich etwa 8.000 Bundeswehr-Soldaten befinden. Das ist eine enorm großer Anteil, wenn man berücksichtigt, dass ca. 30 Nato- und Partnerstaaten an der Übung teilnehmen. Scheinbar soll Deutschland in der “Verteidigung Europas” eine besondere Rolle spielen.



Loading...

Related Post