Category Archive : Nachrichten

Wie das russische Fernsehen über die Lage an der griechisch-türkischen Grenze berichtet

Featured Video Play Icon

Coronavirus: Ganz Italien wurde zur Sperrzone erklärt

Bildnachweis: CC BY 2.0 / wikimedia.org / Dipartimento Protezione Civile


Italien befindet sich derzeit im absoluten Krisenmodus. Fast 10.000 Corona-Fälle wurden dort bis zu diesem Zeitpunkt (10. März) bereits bestätigt. Etwa 500 Menschen sollen an den Folgen des Virus gestorben sein. „Die Zahlen zeigen uns, dass immer mehr Personen an Coronavirus erkranken und sterben. Wir müssen unsere alltäglichen Gewohnheiten jetzt ändern, in dieser Stunde. Jeder von uns muss jetzt auf etwas verzichten, zum Wohle aller“, erklärte der italienische Regierungschef Giuseppe Conte bei einer Pressekonferenz.

 

Creative Commons (CC0) / pixabay.com / geralt

Schulen, Kindertagesstätte, Kindergärten und Universitäten sollen mindestens bis zum 3. April geschlossen bleiben. Die Italiener sollen es wenn möglich vermeiden, die eigene Gemeinde zu verlassen. Ausnahmereglungen gelten unter anderem für den Weg zur Arbeit, gesundheitliche Gründe und andere “Notwendigkeit”. „Wir wissen natürlich, dass vor allem die Jugend das große Bedürfnis hat, sich zu treffen und auszutauschen. Aber wir können uns in dieser Zeit solche Ansammlungen, die zur Verbreitung des Virus beitragen können, nicht mehr erlauben“, meint Giuseppe Conte.

 

Weitere Informationen:

Coronavirus – Aktuelle Nachrichten (07.03.2020)

Bildnachweis: Creative Commons (CC0) / pixabay.com / geralt


Defender Europe 2020: US-Militärkonvoi rollt durch Hagenow

Featured Video Play Icon

Coronavirus – Aktuelle Nachrichten (03.03.2020)

Bildnachweis: Creative Commons (CC0) / pixabay.com / geralt


 

Weitere Informationen:

Erdogan will Europa fluten: „Wir haben die Tore geöffnet“

Featured Video Play Icon

Bildnachweis: Youtube / RT Deutsch


Nach einem Krisentreffen des griechischen Kabinetts von Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis in Athen, soll der griechische Regierungssprecher Stelios Petsas gesagt haben, dass mehr als 4000 illegale Grenzübertritte abgewehrt wurden, berichtet Epochtimes. Laut Erdogan seien von Freitag auf Samstag bereits etwa 18.000 „Flüchtlinge“ an die türkischen Grenzen zur EU gekommen. Laut Focus könnte die Anzahl der Reisenden in kürze massiv ansteigen. Ein türkischer Regierungsvertreter sagte am Freitag, dass die Türkei ihre Grenzen für „Flüchtlinge“, „die nach Europa wollen“, nicht länger schließen werde. Offensichtlich will die türkische Regierung jetzt Europa mit Migranten fluten.

 

Griechische Sicherheitskräfte versuchen die Grenze zur Türkei zu schützen. Dabei soll es am Grenzübergang Pazarkule zu gewaltsame Ausschreitungen mit tausenden Migranten gekommen sein. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein, um eine organisierte, massenhafte und illegale Grenzverletzung durch Migranten aus der Türkei abzuwehren, berichtet der Focus. Die Migranten kommen hauptsächlich aus Afghanistan, Syrien und dem Irak und wollen nach Europa.

 

Weitere Informationen:

Coronavirus – Aktuelle Nachrichten (29.02.2020)

Bildnachweis: Creative Commons (CC0) / pixabay.com / geralt


Autofahrer rast absichtlich in Menschenmenge in Volkmarsen

Bildnachweis: Hessen / Volkmarsen


Nachdem ein Auto in einen Rosenmontagszug in Volkmarsen gefahren ist und mehrere Menschen verletzt hat, wurden alle Fastnachtsumzüge in Hessen vorsichtshalber abgesagt, berichtet die Hessenschau unter Berufung auf das Polizeipräsidium Westhessen.

 

CC BY-SA 2.0 / Christoph Scholz / flickr.com

Der „Fahrer hat Gas gegeben, als er in die Menge fuhr”, zitiert HEUTE.AT einen Augenzeugen. Die Polizei geht bereits davon aus, dass es sich um keinen Unfall handelt. Offensichtlich wurde das Auto absichtlich in die Menschenmenge gefahren. Laut Innenministerium wird ein Anschlag zurzeit nicht ausgeschlossen.

 

Der Fahrer soll ein 29-Jähriger sein, mit Wohnsitz in Volkmarsen und im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft. „Ich habe ihn heute wegfahren sehen, er sah aus, als stünde er unter Drogen und sagte”, zitiert RTL eine Nachbarin. “Wir ermitteln in alle Richtungen”, zitiert T-Online den Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt, Alexander Badle.

Coronavirus: Italien sperrt mehrere Städte ab um Ausbreitung einzudämmen


Sars-CoV-2 hat bereits Europa erreicht. In Italien wurden mehr als 100 Menschen positiv auf das Virus getestet. Nun versucht die italienische Regierung die Ausbreitung einzudämmen. Deswegen sollen mehrere Städte abgeriegelt werden. Niemand darf unbefugt die betroffenen Orte betreten oder verlassen.

 

Creative Commons (CC0) / pixabay.com / leo2014 / geralt

Wer versuche, die Absperrungen zu umgehen, dem drohe „strafrechtliche Verfolgung”, sagte der italienisch Regierungschef Giuseppe Conte. Insgesamt seien etwa 50.000 Menschen von der Maßnahme betroffen. Auch der Karneval in Venedig wurde abgesagt, damit sich der Virus nicht so schnell ausbreiten kann.

 

„Was an der italienischen Situation besorgniserregend ist, ist, dass nicht alle Infizierten direkte oder indirekte Kontakte zu Personen hatten, die in China waren, oder mit bereits bestätigten Infektionsfällen”, zitiert DiePresse den Direktor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Europa, Hans Kluge.


Menü