Blog

CC BY 2.0 - Tobias Nordhausen (Flickr.com)

Massive Aufrüstung und Wiedereinführung der Wehrpflicht
 

Transatlantische Massenmedien und deutsche Politiker rühren die Werbetrommel für eine massive Aufrüstung der Bundeswehr und für die Wiedereinführung der Wehrpflicht. Angeblich sollen diese Maßnahmen die Verteidigungsfähigkeit der NATO verbessern. Tatsächlich erinnert das Ausmaß der Militarisierung an die Kriegsvorbereitungen der 1930er Jahre.

 

Bereits seit Jahren drängt die NATO ihre Mitgliedstaaten zur Erhöhung der Rüstungsausgaben auf 4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Und seit einer Weile ist die Wiedereinführung der Wehrpflicht im Gespräch. Einige CDU- und AfD-Politiker haben sich verstärkt für die Durchsetzung der Dienstpflicht eingesetzt. Doch besonders auffällig ist die gleichgeschaltete und zwangsfinanzierte Berichterstattung einiger Massenmedien.

 

Innerhalb kurzer Zeit sind dutzende Berichte aufgetaucht, welche wie gleichgeschaltet die Forderungen nach einer neuen Wehrpflicht unterstützen. Erste Umfragen zeigen, dass diese Medienkampagne bereits Erfolge verzeichnet hat.

 

ZDF-Politbarometer – Große Zustimmung zur Dienstpflicht:

“68 Prozent und Mehrheiten in allen Parteianhängergruppen würden die Einführung einer einjährigen Dienstpflicht für alle jungen Männer und Frauen bei der Bundeswehr oder im sozialen Bereich begrüßen”, verkündete das “Zweite Deutsche Fernsehen” (ZDF).

 

Zwei Drittel der Deutschen für ein Pflichtjahr:

“Eine Dienstpflicht für junge Leute würde die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland begrüßen. (…) Demnach befürworten mit 68 Prozent mehr als zwei Drittel der Wahlberechtigten eine allgemeine Dienstpflicht bei der Bundeswehr oder im sozialen Bereich”, meldete die “Zeit” unter Berufung auf das ZDF.

 

Politbarometer – Populäre Dienstpflich:

“Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung (68 Prozent) befürworten laut dem neuen Politbarometer der Forschungsgruppe Wahlen eine allgemeine Dienstpflicht für junge Menschen bei der Bundeswehr oder in sozialen Einrichtungen”, meldete die “Süddeutsche Zeitung“.

 

Große Mehrheit für allgemeine Dienstpflicht:

“Ein Jahr als junger Mensch dem Staat dienen, bei der Bundeswehr oder in sozialen Diensten – diese Idee findet in Deutschland eine große Mehrheit. Gut zwei Drittel der Bevölkerung (68 Prozent) befürworten laut einer Umfrage eine allgemeine Dienstpflicht”, meldete die “Frankfurter Allgemeine“.

 

Wie erfolgreich diese Kampagne war zeigen Einzelheiten der Umfrage. Demnach würden angeblich etwa 77 Prozent der CDU-CSU-Anhänger, 72 Prozent der AfD-Anhänger, 65 Prozent der FDP-Anhänger, 62 Prozent der SPD-Anhänger, 66 Prozent der Grünen und sogar 52 Prozent der Linken die Wiedereinführung der Wehrpflicht begrüßen.


Bundesregierung empfiehlt Notvorräte:

Related Post