Umwelt

Das große Geschäft mit dem Klimawandel

Der Publizist Herbert Erregger kritisiert in einem Artikel, dass Klimaschutz instrumentalisiert wird, um knallhart Geld zu verdienen. Besonders den Eltern von Greta Thunberg wirft Erregger Geschäftemacherei vor: “Greta soll für ihre Generation sprechen, um die Welt zu retten. Doch Geld das ihre Eltern kassieren ist ein Sinnbild der Verkommenheit dieser Generation”, heißt es in seinem Artikel.

Zunehmende Zweifel am “Hitzerekord von Lingen”

Hitzewelle versetzt Massenmedien in Aufruhr: An 25 von 78 Messstationen in Deutschland wurden über 40 Grad gemessen. Im niedersächsischen Lingen sollen es sogar 42,6 Grad gewesen sein. “Ein Tag für die Wettergeschichte”, behauptet T-Online. “Wann fällt die 50-Grad-Marke?”, fragt der FOCUS. Alle scheinen sich einig zu sein: Schuld ist der angeblich menschengemachte Klimawandel. Doch Meteorologen und Experten zweifeln an den Messwerten des Deutschen Wetterdienstes.

„Knallharte Geschäftemacherei mit dem Klimaschutz”

Der Publizist Herbert Erregger kritisiert in einem Artikel, dass Klimaschutz instrumentalisiert wird, um knallhart Geld zu verdienen. Besonders den Eltern von Greta Thunberg wirft Erregger Geschäftemacherei vor: “Greta soll für ihre Generation sprechen, um die Welt zu retten. Doch Geld das ihre Eltern kassieren ist ein Sinnbild der Verkommenheit dieser Generation.”

“Zwei Drittel aller Autos müssen verschwinden”

In einem Interview fordert der sogenannte “Verkehrsexperte” Heiner Monheim die Abschaffung von zwei Drittel der Autos in Deutschland. Nicht nur von den Straßen sollen sie verschwinden, sondern auch von den Parkplätzen. Dies will er erreichen, indem die Kosten dermaßen in die Höhe getrieben werden, bis sich kaum jemand noch ein Auto leisten kann.