Gastbeitrag

Gericht verlangt Rückführung der Angehörigen von IS-Kämpfern

Hamburg (ots) – Erstmals hat ein deutsches Gericht entschieden, dass die Bundesregierung verpflichtet ist, Angehörige von IS-Kämpfern nach Deutschland zurück zu holen. Dies geht nach Informationen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung aus einem Beschluss des Verwaltungsgerichts Berlin aus dieser Woche hervor. Mit diesem Beschluss wird das Auswärtige Amt aufgefordert, nun unverzüglich die Identität dreier minderjähriger Kinder im syrischen Flüchtlingslager al-Haul feststellen zu lassen und danach diesen und ihrer Mutter die Rückreise nach Deutschland zu ermöglichen. In der im Eilverfahren getroffenen Entscheidung heißt es, die aus Niedersachsen stammende Mutter und die Kinder könnten sich “unmittelbar” auf die im Grundgesetz verankerte “staatliche Schutzpflicht berufen.”

Die Liquidatoren – einsame Helden von Chernobyl

Die Nuklearkatastrophe von Chernobyl (Tschernobyl) im Jahr 1986 war das erste Atomunglück, welches in der internationalen Bewertungsskala für nukleare Ereignisse in die höchste Kategorie “Katastrophaler Unfall” (INES 7) eingestuft wurde. Im folgenden Artikel beschreibt Marek Romanowicz die Einzelheiten der Katastrophe und das Schicksal der Liquidatoren.