Empfehlung

Bevölkerungsentwicklung in Deutschland und Europa

Der Begriff „Großer Austausch“ gilt als politischer Kampfbegriff und beschreibt die demographische Bevölkerungsentwicklung in Deutschland und Europa. Während rein wissenschaftlich betrachtet die historisch gewachsenen Völker Europas aufgrund mangelnder Geburtenraten zunehmend schrumpfen, nimmt der Zuzug von Menschen aus aller Welt stetig zu. Dieser Vorgang wird in einem UN-Dokument als „Replacement Migration“ bezeichnet.

„Die Zukunft gehört nicht den Globalisten“

Der US-amerikanische Präsident Donald Trump polarisiert die US-Amerikaner und Europäer wie kaum ein anderer Präsident der letzten Jahrzehnte. In einer historischen Rede vor den „Vereinten Nationen“ beschrieb Trump die Grundlinien seiner Politik. Ganz nach dem Motto “America first” erteilte er der zunehmenden Globalisierung eine Abfuhr: „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten“, erklärte der US-Präsident.

Das „Vereinte Europa” des Richard Coudenhove-Kalergi

Der Schriftsteller und Philosoph Richard Coudenhove-Kalergi gilt als bekennender Freimaurer und Gründer der europäischen Einigungsbewegung „Paneuropa“. 1923 schrieb er auf Schloss Würting in Oberösterreich die Agenda zur Gründung eines europäischen Föderalstaates. Zahlreiche bekannte Persönlichkeiten wie Albert Einstein, Otto von Habsburg und Konrad Adenauer schlossen sich Coudenhove-Kalergis Bewegung an.

Warum wir einen Chip implantiert bekommen sollen

Was vor ein paar Jahren noch als Verschwörungstheorie galt, wird immer mehr zur Realität. Alle Menschen in Deutschland sollen einen RFID-Chip unter die Haut implantiert bekommen, auf dem alle relevanten Informationen über die jeweilige Person gespeichert sind. Der Orthopäde und Unfallchirurg Dominik Pförringer meint, dass RFID-Chips die Patientenakten der Zukunft sein werden.