Dominic Cobb

Krankenkassen verweigern Kostenübernahme bei alternativen Schmerzmitteln

Im März 2017 erließ die Bundesregierung das Gesetz, dass chronisch kranke Patienten und allgemein schwer erkrankte Personen ein Anrecht auf Cannabis als Medizin haben. Doch was ist daraus geworden? Die Realität sieht so aus, dass selbst anerkannte Schmerzpatienten zwar Cannabis als Privat-Rezept bekommen. Allerdings scheitert es im Großteil der Fälle daran, dass die entsprechende Krankenkasse eine sogenannte Kostenübernahme ablehnt.